Support Mo-Fr 9-16h    Zum Support    support@personalitycheck-online.com
   0-Punkte

Warum Sie mit Persönlichkeitstests nicht immer die richtigen Mitarbeiter finden

In der Berufswelt nehmen sich immer mehr Unternehmen die Funktion eines Persönlichkeitstests zur Hilfe. Bewerber und Mitarbeiter müssen sich Fragen stellen und viele Details offenbaren. Wir haben uns gefragt, wie sicher solche Persönlichkeitstests sind. Lassen sich mit den Tests tatsächlich die richtigen Mitarbeiter finden oder hat der sogenannte Barnum-Effekt hier seine Finger im Spiel?

Oftmals haben die Fragen der Persönlichkeitstests nichts mit dem Berufsleben zu tun. Die Fragen drehen sich in der Regel um Familie, Interessen und persönliche Vorlieben. Inwieweit dies von Unternehmen abgefragt werden darf, wird nicht von allen beachtet. Denn es gibt auch bei Persönlichkeitstests Vorschriften. Eine Norm regelt, dass Mitarbeiter nicht auf alle Fragen antworten müssen.

Woran Sie einen fragwürdigen Persönlichkeitstest erkennen

Macht, Neugier, Familie und Status – dies sind vier von 16 Persönlichkeitsfaktoren, die der Reiss Profile auswertet. Insgesamt 128 Fragen werden dem Probanden mit diesem Test gestellt – zumindest gilt dies für die Business Version des Reiss Profile. Kandidaten, die sich auf eine Position im Unternehmen bewerben, müssen sich diesem Fragekatalog oft noch vor dem Bewerbungsgespräch stellen. Eigentlich gar nicht so verkehrt, mögen Sie vielleicht denken.

Das ist richtig. Denn wie wir alle wissen, sind Kandidaten hoch motiviert, wenn es darum geht, einen neuen Job anzutreten. Dabei wird vieles in Kauf genommen – auch die Beantwortung von Persönlichkeitstests, die unerwartete Fragen auf Lager haben. Auch wenn der Reiss Profile nicht immer bei beruflichen Themen bleibt, so ließen sich angeblich alle Fragen mit der menschlichen Motivation verknüpfen.

Genau hier setzen die 16 Lebensmotive an, auf Basis dessen Reiss Profile seinen Test zusammengestellt hat. Dabei stellt jedes Lebensmotiv einen Leistungsmotor dar. Ist ein Lebensmotiv schwächer ausgeprägt, stehe dies für einen starken Leistungsantrieb. Dabei steht insbesondere die Kombination der verschiedenen Lebensmotive im Vordergrund. Auf dieser Basis erklärt Reiss Profile auch seine Lebensmotive Sparen/Sammeln, Eros und emotionale Ruhe.

Der Barnum-Effekt

Auch wenn mit persönlichen Fragen sicherlich viel über den Kandidaten in Erfahrung gebracht wird, bleiben die wichtigsten Informationen meist jedoch auf der Strecke. Das liegt vor allem daran, dass der Barnum-Effekt hier eine große Rolle spielt. Die Aussagen werden so allgemein und vage gehalten, dass sich die Person dadurch angesprochen fühlt. Somit werden Aussagen als charakterisierende Beschreibungen empfunden. Bei solch allgemein gehaltenen Aussagen ist somit für jeden Geschmack etwas dabei.

Man kann sagen, dass Barnum-Aussagen nicht objektiv genug sind, um die tatsächliche Charaktereigenschaft einer Person zu beschreiben. Es werden Aspekte einer Person angesprochen, die sie mit anderen Personen gemein hat oder die sich diese Person wünscht. Mit solchen Aussagen soll die Person unter anderem dazu angeregt werden, sich in bestimmten Aspekten zu verbessern.

Da sich die Ängste von uns Menschen ähneln, treffen Barnum-Aussagen gerne in die Mitte der Zielscheibe. Wir möchten uns sicher in unserem Umfeld wissen und unsere Wünsche erfüllen. Satzbestandteile wie „Sie neigen…“ oder „Sie könnten…“ lassen uns nachdenklich stimmen. Mit solchen Sätzen erreicht der Anbieter, dass wir stets eine Handlung in unserem Alltag finden, die sich in der Aussage widerspiegelt.

Warum Unternehmen zu fragwürdigen Persönlichkeitstest greifen

Viele große Unternehmen greifen auf Persönlichkeitstest zurück, wenn es um die richtige Auswahl ihrer Mitarbeiter geht. Dabei wird meist nicht nur bei der Auswahl der Mitarbeiter danebengegriffen, sondern auch bereits beim Persönlichkeitstest. Denn wie wir Ihnen bereits erklärt haben, kann ein Persönlichkeitstest in die Privatsphäre Ihrer Mitarbeiter eingreifen. Dies scheint viele jedoch nicht davon abzuhalten, diese Tests dennoch zu verwenden.

Was treibt die Unternehmen also dazu, Persönlichkeitstests zu nutzen, die nicht nur berufliche Aspekte abbilden? Es seien die wissenschaftlichen Kenntnisse, auf denen die meisten Persönlichkeitstests basieren. Letztendlich erklären sie, dass Aspekte wie emotionale Stabilität, soziale Kompetenz und Offenheit für Veränderung sich stark auf das berufliche Leben abbilden. Dies ist für den persönlichen Erfolg entscheidend. Jeder Mitarbeiter könne auf diese Weise mehr Leistung erbringen, hat er sich erst einmal seiner persönlichen Stärken Schwächen Analyse unterzogen.

Viele Unternehmen greifen zu einem Persönlichkeitstest genau aus dem Aspekt, aus dem der Persönlichkeitstest oftmals bemängelt wird. Es sind die unzähligen Fragen, die der Mitarbeiter zu beantworten hat. Auch wenn man meint, hier die besten Auswertungen zu erhalten, sind viele oftmals nicht wissenschaftlich fundiert. Dies gilt insbesondere für Tests, die nicht kostenlos zu erhalten sind. Wir sind es gewohnt, mit Geld für Qualität zu bezahlen. Dass dies nicht immer sinnvoll ist, zeigen die über tausend Persönlichkeitstests, die es mittlerweile auf dem Markt gibt.

Für die Entwicklung von Mitarbeitern wird alles getan

Wenn es um die Entwicklung von Mitarbeitern geht, wird also einiges getan. Aus diesem Grund werden in vielen Persönlichkeitstests über hundert Fragen genutzt. Sie basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und sollen die Stärken der Mitarbeiter hervorbringen. Dabei gelten allerdings Regeln, um die Mitarbeiter zu schützen. Hier hat auch der Betriebsrat ein Wort mitzureden. In der Regel stimmt dieser den Persönlichkeitstests jedoch zu, da es sich um die Persönlichkeitsentfaltung der Mitarbeiter handelt.

Auch wenn Persönlichkeitstests wie der Reiss Profile nicht der DIN-Norm entsprechen, werden sie dennoch gerne verwendet. Das liegt vor allem daran, dass ein Verhalten in verschiedenen Situationen abgefragt werden kann. Diese können im Hinblick auf berufliche Entscheidungen Einfluss nehmen. Personaler und Arbeitgeber sehen sich zudem dazu verpflichtet, ihre Mitarbeiter zu schulen und sie in ihren Stärken zu unterstützen.

Sowohl der Mitarbeiter als auch das Unternehmen zieht hieraus einen entsprechenden Nutzen, wenn es um die weitere Karriereplanung geht. Die Aufgabenverteilung im Team solle sich verbessern und die Ziele eines jeden Mitarbeiters klarer definieren lassen. Es geht zwar um den persönlichen Erfolg des Mitarbeiters, doch steht auch der Unternehmenserfolg im Vordergrund.

Warum die Ergebnisse nicht besser sind als andere Tests

Wer sich den unzähligen Fragen aus dem Fragenkatalog eines Persönlichkeitstests stellt, wird feststellen, dass die Ergebnisse zwar zutreffend sind. Hier hat der Barnum-Effekt jedoch seine Finger im Spiel. Diese Aussagen sprechen somit nicht nur die einzelne Person an, sondern die Allgemeinheit. Auch wenn dies viele Mitarbeiter dazu motiviert, sich im Hinblick auf die entsprechenden Aspekte zu verbessern, kann dies oftmals nicht ausreichen.

Besonders für die Auswahl des richtigen Mitarbeiters für die Besetzung einer Position kann die Wahl des Persönlichkeitstests eine entscheidende Rolle spielen. Wenn Sie auf Nummer sichergehen möchten, wählen Sie einen Test, der die wahren Stärken, Talente und Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter widerspiegelt. Nur so treffen Sie im Sinne Ihres Unternehmens auch die richtige Wahl.

Unser Persönlichkeitstest verrät Ihnen anhand des Geburtsdatums Ihres Mitarbeiters, welche einzigartigen Fähigkeiten er mitbringt. Einen langwierigen Bewerbungsprozess können Sie somit beschleunigen und schon im Vorfeld abtasten, welche Fähigkeiten die Person mit sich bringt. Stimmen seine Fähigkeiten mit denen überein, die von Ihnen gefordert werden? Nutzen Sie unser Online Tool!

Mehr Sicherheit für Leasinggesellschaften durch „Personality Check“

Hand aufs Herz: Was wissen Sie wirklich über Ihre Leasingnehmer, wenn all der „Papierkram“ erledigt ist? Sie wissen, was derjenige verdient und besitzt, ob er Schulden hat und ob er bisher ein pünktlicher Zahler war. Vielleicht haben Sie auch einen persönlichen Eindruck gewonnen. Das war es aber auch.

Wie gut können Sie damit das Risiko des Leasingvertrages abschätzen?

Sie wissen nicht, ob die Selbstauskunft korrekt ist. Eine saubere Schufa-Auskunft heißt nicht, dass der Vertragspartner nicht alle Zahlungsfristen bis zuletzt ausnutzt. Und Sie haben keine Vorstellung, in welchem Zustand Ihr Leasinggut nach Vertragsablauf zu Ihnen zurückkommt. Schließlich wollen Sie die Leasingrückläufer gewinnbringend weiterverwerten.

Wenn Sie Ihre Kunden doch nur von Anfang an durchschauen könnten!

Mehr Sicherheit für LeasinggesellschaftenWäre es nicht sicherer und leichter für Sie, über Leasingverträge zu entscheiden, wenn Sie zu den finanziellen Informationen eines Kunden auch seine Persönlichkeitsstruktur kennen würden?

Sie könnten leichter voraussehen, wie sich das Vertragsverhältnis im Laufe der Zeit entwickeln wird. Sie hätten zumindest eine leise Ahnung, wie der Kunde mit dem Leasinggut umgehen wird. Ist er ein Draufgänger, ein vorsichtiger und zuverlässiger Mensch oder eher gleichgültig gegenüber fremdem Eigentum? Ist der Mensch offen und ehrlich oder macht er Ihnen etwas vor?

Außerdem stellen sich diese Fragen für Ihre Gewinnentwicklung

  •  Wie wird sich dieser Mensch in einer eventuellen Schadensituation verhalten?
  •  Wird er das Leasinggut nach Vertragsablauf behalten oder regelmäßig ersetzen und immer wieder Folgeverträge mit Ihnen schließen?
  •  Welchen Customer Lifetime Value hat dieser Kunde für Ihr Unternehmen?
  •  Mit welcher Strategie, mit welcher Ansprache gewinnen Sie Ihre Wunschkunden am effektivsten?
  •  Welche „Knöpfe“ müssen Sie bei jedem einzelnen Kunden drücken, damit er Ihnen treu bleibt und Sie weiterempfiehlt?

Sie brauchen nicht einmal eine Glaskugel

Wie erkennen Sie nun am besten die Persönlichkeit Ihrer Kunden, bevor Sie sich die Mühe einer umfangreichen Finanzierungsprüfung machen?

Herkömmliche Fragebögen sind zu aufwendig und oft genug beeinflusst die Fragestellung schon die Antwort. Ganz abgesehen davon, dass die Tagesform und augenblickliche Stimmungslage des Kunden in die Beantwortung der Fragen einfließt. Und mal ehrlich: Welcher Kunde füllt für einen Leasingvertrag freiwillig einen Persönlichkeitstest aus? Das dürfte schwierig werden.

Die Alternative wären esoterische Persönlichkeitstests. Darunter könnte Ihre Glaubwürdigkeit leiden. Außerdem benötigt man da oft Informationen, die selbst der Kunde nicht immer parat hat, wie z. B. den genauen Geburtszeitpunkt.

Herkömmliche Persönlichkeitsanalysen sind oft zu ungenau und manipulierbar.

Personality Check“ verrät Ihnen, wer Ihr Leasingnehmer wirklich ist

Deshalb hat in den letzten Jahren ein Spezialisten-Team aus IT-Experten und erfahrenen Psychologen einen Algorithmus für detaillierte Persönlichkeitsprofile entwickelt und in eine Software integriert. Die Datenbasis dafür ist lediglich – Trommelwirbel – das Geburtsdatum! Klingt unglaublich. Funktioniert aber ziemlich präzise. Zumindest bestätigen bisherige Anwender eine Trefferquote von durchschnittlich 85 %.

Am besten, Sie überzeugen sich direkt selbst davon. Zum Gratistest einfach hier klicken.

Wenn Sie das Ergebnis überzeugt, schauen Sie sich die Möglichkeiten an, die „Personality Check“ Ihnen für Ihr Geschäft bie-tet. Es gibt die unterschiedlichsten Module für verschiedene Anwendungsgebiete.

Sie lernen mit diesem einfach zu handhabenden Tool nicht nur Ihre Leasingnehmer und Geschäftspartner aus einer tiefen persönlichen Perspektive kennen. Sie können besser einschätzen, wer für Sie wirklich die optimal passenden Vertragspartner sind, um langfristig erfolgreich und stressfrei zusammenzuarbeiten.

Sie haben auch die Möglichkeit, für Ihre geschäftlichen Termine, Vertragsabschlüsse und Verhandlungen den optimalen Tag zu bestimmen. Unterstützen Sie Ihre Erfolgsaussichten durch perfektes Timing! Gerne informieren wir Sie zu allen Möglichkeiten, die Ihnen „Personality Check“ mit seinen Modulen bietet. Doch zuerst wollen und sollen Sie natürlich herausfinden, was denn wirklich dran ist an diesem unglaublich einfachen und dennoch verblüffend präzisen Persönlichkeitstest. Bitte hier entlang zum Test.

Hinterlassen Sie gerne Ihren Kommentar dazu hier in unserem Blog! Danke.

Wie Sie als Immobilienmakler ab sofort den perfekten Mieter oder Käufer für Ihre Angebote finden

Bei der Auswahl der zahlreichen Kaufinteressenten für eine Eigentumswohnung haben Sie als Makler wirklich lange überlegt, alle Fakten abgewogen. Letztlich haben Sie sich statt für ein junges Pärchen für einen älteren Herren entschieden. Er schien einfach besser in die Hausgemeinschaft älterer Herrschaften zu pas-sen. Junge Leute feiern doch ganz gern und wenn erst Kinder kommen …

Ärger wegen Lärm und unterschiedlichen Lebensstilen wollten Sie dem Vermieter ersparen. Was Sie nicht wussten: Der ältere Herr ist leidenschaftlicher Hausmusiker und sehr gesellig. Er spielt nicht nur täglich stundenlang Schlagzeug. Er hat auch häufig andere Musiker zu Gast. Das hat er Ihnen natürlich nicht verraten. Sein gutes Recht.

Szenenwechsel …

Einem scheinbar erfolgreichen Unternehmer haben Sie nach ewig langem Suchen nach dem perfekten Heim und etlichen Besichtigungsterminen eine tolle Villa verkauft. Die Bonität war top. Sie konnten letztlich die hohen Ansprüche und ausgefallenen Wünsche Ihres Klienten zufriedenstellen. Aber glücklich macht Sie dieser Kunden nicht.

Kaum ist der Vertrag geschlossen, zögert der Käufer immer wieder die vereinbarten Zahlungen hinaus. Immer wieder findet er plötzlich Mängel an der Immobilie und hat weitere Sonderwünsche. Sie haben langsam das Gefühl, der Kunde will oder kann einfach nicht zahlen und hat Ihnen ordentlich etwas vorgemacht.

Damit Ihre Entscheidungen nicht nur Glückssache sind

Wie treffen Sie künftig bessere Entscheidungen, sparen sich Aufwand bei der Auswahl der richtigen Immobilie für jeden Interessenten und ersparen sich unvorhersehbaren Ärger? Ihr Metier ist enorm zeitaufwendig und nervenaufreibend. Mitunter auch kostspielig, bis die Provisionen fließen.

Makler haben es nie leicht. Entweder müssen sie aus der Vielzahl der Interessenten den perfekten Mieter oder Käufer finden. Oder es wird nach der perfekten Immobilie für anspruchsvolle Kunden gesucht, wie nach der Nadel im Heuhaufen.

In beiden Fällen spielen nicht nur die persönlichen Vorstellungen und finanziellen Möglichkeiten der Kunden eine Rolle. Was oft zu kurz kommt, oder schlichtweg gar nicht objektiv einzuschätzen ist, ist die Persönlichkeit der Kunden.

Was verraten Ihnen Kredit- und Selbstauskünfte über die Persönlichkeit Ihrer Kunden?

Nicht so viel. Was sagt die Kreditwürdigkeitsprüfung über die tatsächliche Zahlungsmoral und Ehrlichkeit einer Person aus? Woher sollen Sie wissen, ob eine Person in die neue Haus- oder Eigentümergemeinschaft passt? Auch wenn die Finanzen und der erste persönliche Eindruck positiv wirken. Wenn Menschen ein Ziel ha-ben, tun sie eine Menge dafür. Da muss man auch einkalkulieren, dass sie sich von ihrer besten Seite zeigen. Oder so, wie sie glauben, bei Ihnen als Makler den besten Eindruck zu hinterlassen.

Wie der Mensch wirklich „tickt“, erfahren Sie erst, wenn der Vertrag unter Dach und Fach ist. Und dann kann der Ärger losgehen …

Jetzt erfahren Sie schon vor dem Erstgespräch, wie Ihr Gegenüber „tickt“

Etwas leichter können Sie sich Ihre Arbeit jetzt schon gestalten. Lernen Sie Ihre Kunden und Geschäftspartner künftig bereits vor dem ersten Termin auf einer tiefen, persönlichen Ebene kennen! Das hilft Ihnen abzuschätzen, wie diese Person „gestrickt“ ist. Welchen Charakter hat Ihr Gegenüber, welche Interessen und grundlegenden Lebensziele? Wie verhält sich die Person typischerweise?

Wenn Sie diese Informationen in Form einer detaillierten Persönlichkeitsanalyse vor dem ersten Gespräch haben, spart Ihnen das durch gute Vorbereitung doch jede Menge Zeit und schont Ihre Nerven! Sie wissen, womit Sie Ihren Kunden überzeugen können. Sie wissen, welche Ansprache am effektivsten wirkt. Sie können sogar grob abschätzen, welche Art von Immobilie den Wünschen des Kunden am nächsten kommt und was er garantiert nicht mögen wird.

Wie kommen Sie zu dieser Analyse?

Sie brauchen nur das Geburtsdatum der Person. Kein Sternbild, keine ausgeklügelten Fragebögen oder gar persönliche Gespräche. Das Geburtsdatum liefert eine objektive, exakte Persönlichkeits-struktur eines Menschen.

Was Menschen gleichen Geburtsdatums unterscheidet, ist, was sie aus den angeborenen Anlagen machen, wie sie sozialisiert werden und welchen Weg sie gehen, um ihre wahre Natur zu leben. Ob sie überhaupt entsprechend ihrer Bestimmung leben oder eher fremdbe-stimmt.

Wie ist das möglich?

Wie Immobilienmakler den perfekten Mieter findenDer Ursprung dieser Erkenntnisse geht auf die Urzeiten der Menschheitsgeschichte zurück. Pythagoras hat beispielsweise viel zur Entwicklung dieser Persönlichkeitsmodelle nach Daten beigetragen. Nun hat ein Team aus IT-Spezialisten und erfahrenen Psychologen über Jahre hinweg einen Algorithmus entwickelt, der es ermöglicht, automatisch auf Knopfdruck eine tiefgründige, exakte Persönlichkeitsanalyse aus dem Geburtstag zu erhalten.

Bisherige Nutzer bestätigen, dass durchschnittlich 85 % der Aussagen in ihren Persönlichkeitsprofilen haargenau zutreffen. Und wir wissen ja, dass wir uns selbst manches gar nicht eingestehen ;-).

Steigern Sie Ihre Effizienz und Ihren Erfolg als Immobilienmak-ler zweifach

Übrigens ermöglicht ein Modul dieses Tools auch, den optimalen Termin für Besichtigungen mit Kunden, Verkaufsgespräche und Ver-tragsunterzeichnungen, Notartermine etc. zu ermitteln. Prüfen Sie, ob der geplante Termin wirklich der beste für Ihre Erfolgschancen ist.

Kurz gesagt, das Tool „Personality Check“ unterstützt Sie dabei, Ihr Geschäft noch deutlich erfolgreicher, effizienter und freudvoller zu gestalten. Sparen Sie Geld, Zeit und Nerven als Immobilienmakler, indem Sie dank „Personality Check“ Ihre Kunden genau kennen, bevor Sie sie das erste Mal sehen. Und dazu müssen Sie selbst keine großartigen psychologischen Kenntnisse haben.

Am besten, Sie überzeugen sich selbst und probieren „Personality Check“ jetzt gleich einmal mit Ihrem Geburtsdatum aus. Der Test ist kostenfrei. Lassen Sie sich überraschen, was Ihr Geburtstag alles über Sie verrät!

Wenn Sie das Ergebnis überzeugt, schauen Sie sich die Möglichkeiten an, die „Personality Check“ Ihnen für Ihr Geschäft bie-tet. Es gibt die unterschiedlichsten Module für verschiedene Anwendungsgebiete. Hinterlassen Sie gerne Ihren Kommentar dazu hier in unserem Blog! Danke.

Mit diesem „Pre-Tagging“-Tool haben clevere Werbeagenturen die Nase im Wettbewerb vorn

Listensegmentierung war vorgestern. Verhaltensbasiertes Tagging war gestern. Heute haben Werbeagenturen die Nase vorn, die das wahrscheinliche Verhalten und die Interessen von Leads schon beim „Hallo“ bzw. Opt-In vorhersagen können.

Es werden künftig die Werbeagenturen erfolgreicher sein, die on-line wie offline Werbekampagnen so individualisieren können, dass Segmentierung von Zielkunden im Nanobereich möglich wird. Wohlbemerkt, BEVOR der Interessent überhaupt irgendein Verhalten an den Tag gelegt hat. Ziehen Sie dann noch die verhaltensba-sierte Individualisierung während einer Kampagne hinzu, haben Sie tatsächlich nahezu eine 1:1 – Ansprache von Kunden und Inte-ressenten. Wie viel näher können Sie einem potenziellen Käufer noch kommen?

Das eröffnet Ihnen ganz neue Möglichkeiten individuell targe-tierter Werbung online wie offline. Interessenten und Kunden werden entsprechend ihren grundlegenden Bedürfnissen, Werten und Persönlichkeitsmerkmalen abgeholt.

Wie das auch für kleine Agenturen möglich ist, erfahren Sie , wenn Sie weiterlesen …

„Pre-Tagging“-ToolStellen Sie sich vor, ein Interessent trägt sich online für eine Kampagne ein. Er wird automatisch direkt nach seinen persönlichen Eigenschaften, Interessen und typischen Verhaltensweisen bestimmten Kampagnen/ Funnels zugeordnet. Daraufhin können nicht nur die Angebote, sondern sogar die individuelle Ansprache, To-nalität und die emotionalen Trigger und psychologischen Effekte individualisiert werden.

Woher Sie diese intimen Detailinformationen bekommen, erfahren Sie gleich noch. Lassen Sie uns vorher noch weitere Perspektiven für Marketing und Werbung beleuchten:

Als Werbeagentur stecken Sie eine Menge Zeit und Ressourcen in Briefings, Pitches, Kundenmeetings. Sie leisten eine Menge, um überhaupt einen Aufrag zu bekommen. Ein hohes Risiko. Und wie oft setzen Sie sich mit Kunden auseinander, die Ihnen eigentlich persönlich gar nicht liegen. Das kann an unterschiedlichen Per-sönlichkeitsstrukturen, persönlichen Differenzen in der Wer-testruktur oder schlicht an Kommunikationsschwierigkeiten lie-gen. Menschen sind verschieden.

Wenn Sie auf schnelle, einfache Art herausfinden könnten, warum die Zusammenarbeit mit bestimmten Kunden für Sie so anstrengend bis unangenehm ist, wären manche Differenzen leicht aus der Welt zu schaffen. Sie könnten sich besser auf Ihre Kunden einstellen, deren Sprache sprechen und auf einer Wellenlänge agieren.

Dasselbe gilt für Ihre eigene Kundengewinnung.

Anhand einer einzige Information können Sie künftig abschätzen, ob eine Zusammenarbeit mit einem bestimmten Kunden für Sie über-haupt infrage kommt, ob die Zusammenarbeit für Sie attraktiv wird. Sie wüsten schon vor dem ersten Gespräch, wie Ihr Kunde „tickt“, was er bevorzugt und womit Sie ihn überzeugen. Ihre Ar-beit würde nicht nur angenehmer und leichter. Sie würden auch eine Menge Zeit, Geld und Nerven sparen.

Sie müssen kein Psychologe sein, um andere Menschen auf Anhieb zu durchschauen, ihre Bedürfnisse zu erkennen und auf Augenhöhe mit ihnen zu kommunizieren. Dafür gibt es heute Tools. Bevor ich Ihnen eine solche Lösung vorstelle, noch ein paar Aspekte:

Diese unfassbaren Möglichkeiten können Sie natürlich auch Ihren Kunden eröffnen und sich damit zusätzliche Einnahmequellen er-schließen. Sie können außerdem den besten Termin für Verhandlun-gen mit Geschäftspartnern oder für Vertragsabschlüsse herausfin-den, um Ihre Erfolgschancen zu optimieren. Sie können das Tool als Entscheidungshilfe in fast allen Lebenslagen nutzen …

Und das ist der Schlüssel zu Ihrem neuen Erfolgspotenzial als Werbeagentur:

Personality Check

Mit dieser neuen Software bekommen Sie binnen Minuten auf Knopf-druck all die Informationen, die Sie als Werbeagentur für sich und Ihre Kunden brauchen, um individuelle Kundenprofile zu er-stellen und Kampagnen auf den einzelnen Kunden genau targetiert zu entwickeln.

Das Einzige, was Sie für alle diese genannten Anwendungsmöglichkeiten brauchen, ist das Geburtsdatum der betreffenden Person. Dass man anhand des Geburtsdatums präzise Persönlichkeitsanaly-sen erstellen kann, ist nicht neu. Und hier geht es nicht um die Sterne und esoterischen Hokuspokus. Bereits Pythagoras hat sich mit dieser Thematik beschäftigt. Das Einfachste ist, Sie probie-ren es einfach direkt aus:

Gratistest „Personality Check“

Ein Team aus IT-Experten und erfahrenen Psychologen hat in den letzten Jahren geballtes Wissen unter anderem über Persönlich-keitsstrukturen, Persönlichkeitstypisierungen und Zusammenhänge mit individuellen Daten und Entwicklungsstufen innerhalb eines Menschenlebens zusammengetragen, analysiert und die Ergebnisse in einem Algorithmus zusammengeführt.

Daraus ist das Softwaretool „Personality Check“ entstanden, das mit seinen Modulen ganz verschiedene Auswertungsmöglichkeiten eröffnet. Bisherige Nutzer erkannten sich zu 85 % präzise in den Auswertungen wieder. Die Aussagen sind auch deshalb so verläss-lich, weil es sich um die angeborenen Persönlichkeitsmerkmale, Charakterzüge, Verhaltensweisen und Talente etc. handelt.

Natürlich kommen weitere Komponenten dazu, die durch Sozialisation, persönliche Erfahrungen und Entscheidungen entstehen. Aber die grundlegende Persönlichkeitsstruktur eines Menschen bleibt als Fundament seines einzigartigen Lebensweges unveränderlich.

Diese Detailinformationen, die vollautomatisch ausschließlich durch das Geburtsdatum gewonnen werden, könnten Ihr eigenes Mar-keting und Ihre Arbeit als Werbeagentur für Ihre Kunden revolu-tionieren! Überzeugen Sie sich am besten selbst hier, was dieses Tool kann.

Hinterlassen Sie gerne Ihren Kommentar dazu hier in unserem Blog! Danke.

Mit Persönlichkeitsauswertungen Geld verdienen

Mit Persönlichkeitsauswertungen Geld verdienen

Wie Sie mit Personality Check die Möglichkeit haben Auswertungen für weniger als 50 Cent einzukaufen und für 29,00 € und mehr pro Auswertung zu verkaufen. Für eine geringe Einstiegsgebühr von 100,00 € zzgl. der Setup Gebühr können Sie sich ein eigenes Business aufbauen als 2 Standbein oder später als Haupteinkommensquelle.

Die geringe Anfangsinvestition von 299,00 € (Einstiegsgebühr + Set up Gebühr) haben Sie schon nach 11 verkauften Auswertungen wieder eingenommen. Ab dann fallen nur noch 30-50 Cent pro Auswertung an Kosten an, der Rest 28,50 € ist reiner Gewinn. Wir haben im Backend Bereich schon vieles für Sie vorbereitet Texte, Landingpage, Email Serie und Tools.) Sie brauchen nur noch Ihre Seite bewerben und verkaufen. Der Prozess kann fast komplett automatisiert werden, so das Sie mit sehr wenig Zeitaufwand Geld verdienen können, wie viel, das liegt ganz allein bei Ihnen.

Es gibt nur sehr wenige Geschäfte, die man mit so einer geringen Investition starten kann und monatlich mehrere hundert Euro damit verdienen kann. Wir haben verschiedene Test gemacht und das Thema Persönlichkeit ist ein sehr gefragtes Thema. Sie können die Auswertung allein verkaufen oder Sie mit einer Dienstleitung oder einem Produkt verbinden. Interessant sind die Auswertungen für Menschen die im Bereich Coaching, Beratung oder Dating arbeiten.

Die Auswertungen beinhalten viele Themen (Talente, Fähigkeiten, Verhaltensmuster, Beziehung, Lebenssinn) aus verschiedenen Bereichen des Lebens, die in Coachings und Beratungen noch weiter vertieft und aufgearbeitet werden können und sollten.

Ein weiterer Vorteil ist, das Sie sich durch den Verkauf der Auswertung eine Email Liste aufbauen mit der Sie weitere Produkte oder Dienstleistungen verkaufen können und so weiteren Umsatz generieren. Sie können zwei verschiedene Arten von Lizenz erwerben. Die White Label Variante mit der Sie sich eine Liste aufbauen und die Auswertungen verkaufen können. Weitere Einzelheiten und Informationen dazubekommen Sie in unserem White Label Webinar. Klicken Sie hier und melden Sie sich zu einem der Webinar Termin an.

Die zweite Lizenz ist die Reseller Lizenz. Hier können Sie alles was der White Label auch kann, plus das Sie die White Label und Reseller Lizenz unter Ihrem Namen verkaufen dürfen und die Einnahmen Ihnen zu100 % gehören. Sie können sich eine Downline aufbauen und verdienen an Ihren Partnern mit. Weitere Einzelheiten und Informationen dazubekommen Sie in unserem Reseller Webinar. Klicken Sie hier und melden Sie sich zu einem der Webinar Termin an.

Werden Sie „Reformater“ Ihres eigenen Lebens

Werden Sie 2018 zum „Reformater“ Ihres eigenen Lebens

Martin Luther hat seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel vor 500 Jahren, am 31.10.1517, an die Wittenberger Schlosskirche geschlagen.

Welche persönlichen Thesen ziehen sich wie ein roter Faden durch Ihr Leben und geben Ihnen Unterstützung und Orientierung? Wie wird Ihr „Reformationsjahr“ 2018.

Mit den Thesen ist es wie mit den Talenten.
Wenn sie einmal ihr Talent entdeckt haben, wird es immer durch ihr Leben blinken, selbst wenn andere meinen, es kritisieren zu müssen.
Und wenn Sie ihr angeborenes Talent mit Hilfe ihrer Persönlichkeitsstärken nutzten, kann beides zusammen über den Tod hinausreichen und Sie zu Lebzeiten glücklich machen.

Das Martin Luther diesen radikalen Schritt gemacht hat, liegt daran, dass er das Talent hatte, neue Wege zu entdecken und zu gehen. Er war der geborene Pionier, sein innovatives Denken half ihm, Probleme zu lösen und andere Menschen zu zuraten. Mit seinem Streben nach Unabhängigkeit war er eine Führungspersönlichkeit par excellence. Er war zur damaligen Zeit Experte und einzigartig auf seinem Gebiet. Es fiel ihm leicht, Dinge ins Leben zu rufen und anderen Menschen den Weg zu zeigen.
Werden Sie „Reformater“ Ihres eigenen LebensZielstrebig und entschlossen, mit einem gesunden Potential an Egoismus, traf er seine Entscheidungen (auch bei/gegen seine Freunde und Mitstreiter) und schaffte ein solides Fundament für sich selbst und andere Menschen.
In seinem Streben nach innerer und äusserer Freiheit, zeigte er sich eher als Einzelkämpfer, wenn es um seine Visionen und Ideale ging.
Seine Persönlichkeitsstärken, wie Mut und Intelligenz hinderten ihn daran, Einschränkungen zu akzeptieren. In seinen Handlungen zeigte er sich dominant, durchschaute Manipulationen und lehnte Kritik ab. Ehrgeiz und Erfolgsstreben waren Schlüsselworte in seinem Leben. Mit seinem grossen Ideenportal und einer von Natur aus positiven Grundhaltung, nahm er das Ruder stets selbst in die Hand.
In seinem Streben stets das Optimum zu erreichen und der Brillanz seines Verstandes, legte er eine Spur, die auch nach 500 Jahren noch sichtbar ist. Er war nicht nur ein guter Redner, er war auch ein Mensch der Tat, freundlich und umgänglich. Er öffnet den Menschen die Türen und verhalf ihnen mit seinen Talenten und Persönlichkeitsstärken zu mehr Freiheit und Wissen.

Sein Talent hatte einen hohen Stellenwert für seine Lebenszufriedenheit. Er hatte verstanden, „wo das Talent auf Persönlichkeitsstärken trifft, kann die Leidenschaft für die Aufgabe erst entflammen.“
Sein Talent war so mächtig, dass es heute noch als Gewinn bezeichnet wird.

Ein Talent ist eine Veranlagung beim Menschen für etwas, wo er besser ist als andere und was er seit seiner Geburt besitzt. Man kann es nicht durch Ausbildung oder Lernen erwerben, man bekommt es „in die Wiege gelegt“.
Talent allein ist jedoch nicht der Grund für Erfolg, der Schlüssel hierzu sind die Persönlichkeitsstärken und die „fallen nicht vom Himmel“. Persönlichkeitsstärken beruhen immer auf einem Talent. Persönlichkeitsstärken sind entwickelte Talente, aber auch durch Wiederholung entstandene weitere Fähigkeiten.

Erfolgreiche Menschen haben den Mut ihr Talent zu leben und ihre Persönlichkeitsstärken sind der Schlüssel, der sie dabei unterstützt.
Kennen Sie Ihre Talente und Ihre Persönlichkeitsstärken?
Wer seine Talente und Persönlichkeitsstärken kennt, der kann im wahrsten Sinne des Wortes alles erreichen.
So wie Martin Luther, der seine positive, schöpferische Kraft hinaus in die Welt getragen hat.
Sein Ziel immer vor Augen, zeigte er sich anderen Menschen gegenüber als eine fähige und kompetente, selbstständige und unabhängige Persönlichkeit.
MARTIN LUTHER wurde am 10.11.1483 geboren.

SCHLIEßEN

Kostenlose Persönlichkeitsanalyse zum Sofortdownload

loading

Ihre Auswertung wird erstellt

Sie werden umgehend weitergeleitet...

Diese Auswertung wird an Ihre zuvor angegebene E-Mail Adresse versandt.


Info: Sie können hier Ihr eigenes Bild hochladen welches Sie dann in Ihrer Auswertung sehen können.


Wenn kein anderes Bild ausgewählt wird, dann wird Ihr Standardbild von Mein Konto genommen.

  Möchten Sie diese Analyse verschenken?
  Bitte akzeptieren Sie den Haftungsausschluss und die Nutzungsbedingungen.

Es wurden bereits Persönlichkeitsprofile erstellt!


SCHLIEßEN