Support Mo-Fr 9-16h    Zum Support    support@personalitycheck-online.com
   0 Items
Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche "Markt-Informationen" anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Team von Personality Check

Retouren mit Psychologie reduzieren

Das Retourengeschäft scheint mitunter größer zu sein als der eigentliche Verkauf von Waren. Dabei sind Retouren ein Teil der Kundenloyalität. Sie geben Ihrem Kunden gesetzlich die Chance das Widerrufsrecht wahrzunehmen und ermöglichen so, dass sie ihren Kauf bereuen können. Dieses Phänomen ist nicht selten. Denn Kunden, die einen Kauf tätigen, verlassen sich auch auf ihre rechtlichen Ansprüche und nutzen die Option der Retoure sehr gern. Oftmals werden die Produkte nicht einmal ausgepackt, sondern gehen direkt return to sender.

Dabei unterliegt das Hirn des Kunden der kognitiven Dissonanz. Eine Form der Entscheidung, die nicht optimal verlaufen ist. Zumeist haben sich die Kunden für ein Produkt entschieden, dass sie nie gekauft hätten, weil sie auch noch andere und bessere Optionen zur Verfügung hatten. Schon kurz nach Abschluss des Kaufs bemerken sie, dass sie eine Fehlentscheidung getroffen haben. Eigentlich hatten sie sich das Gefühl nach dem Kauf angenehmer vorgestellt. Dieses Ziel konnte nicht erreicht werden, also muss auch das Produkt abgegeben werden.

Dabei stellen sich alle Kunden bei dieser Umentscheidung die gleichen Fragen. Brauche ich dieses Produkt wirklich und war meine Entscheidung richtig?

Bevor ihr Kunde die falsche Entscheidung trifft und dann auf die Retoure zurückgreifen kann, sollten Sie bereits handeln. So vermeiden Sie direkt, dass eine Retoure entsteht. Dabei sind nur kleine Tricks notwendig, die all Ihren Kunden zu Guten kommen und keinen Nachteil für beide Seiten darstellen.

  1. Glückwünsche: Nach jeder Bestellung sollten Sie Ihrem Kunden eine Mail zukommen lassen, die auf das Produkt zugeschnitten ist, dass er soeben gekauft hat. Dabei sollten Kundenbewertungen, die bereits für dieses Produkt vorhanden sind, eingepflegt werden und dem Kunden verdeutlichen, dass er eine gute Entscheidung getroffen hat. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass Sie den Kunden persönlich ansprechen und nicht an standardhafte Floskeln verfallen.
  2. Dankeseite für die Bestellung: Danken Sie Ihrem Kunden nach Abschluss der Bestellung mit einer individuellen Dankesseite, die auch zum Ausdruck bringt, dass Sie sich freuen, dass Ihr Kunde fündig geworden ist und eine gute Entscheidung getroffen hat. Hierbei können Sie dezent um eine Weiterempfehlung bitten. Wenn diese abgelehnt wird, dann können Sie die Maßnahme ergreifen, dass Sie eine separate Mail schicken. Beachten Sie allerdings, dass dies nur mit dem Einverständnis des Kunden stattfinden darf.
  3. Erhöhung der Umtauschfristen: Der Effekt ist verblüffend. Je länger die Kunden die Chance erhalten ein Produkt zu behalten und es erst später umtauschen müssen, desto eher behalten sie es. Sie haben in dieser Zeit ein Gewöhnungspotential an das Produkt erfahren und möchten es nicht mehr umtauschen.

So können Sie Retouren schon vorbeugen, bevor Sie entstehen. Natürlich kann dieses Prinzip nicht bei allen Kunden funktionieren. Immer wieder werden Sie Erfahrungen mit Kunden machen, die Ihnen die Schuld an diesem Fehlkauf geben. Dabei kann der Umgang mit den Kunden respektvoll und leicht auf allen Ebenen geregelt werden. Sie werden im kommenden Beitrag 10 Tipps erhalten, wie Sie mit wirklich schwierigen Kunden umgehen sollten.

Alle anderen Kunden sollten immer mit dem größten Respekt und zuvorkommend behandelt werden. So stellen Sie sicher, dass auch kleine Zwischenfälle oder Fehlkäufe nicht Ihnen zu Lasten gelegt werden und die Kundenbindung erschüttern.

Hier bitte können Sie mehr dazu erfahren

Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche "Markt-Informationen" anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Team von Personality Check

Kommunikations-Tricks zur Kundensteuerung

Im Online-Shop ist eine direkte Kommunikation mit dem Kunden meistens nicht möglich. Zwar können Chats aufgebaut werden, aber das persönliche Gespräch von Angesicht zu Angesicht ist nicht aufzubauen. Das bedeutet für Sie als Shopbetreiber, dass die Kommunikation auf einem anderen Weg hergestellt werden muss, denn sie ist das direkte Bindeglied zu Ihrem Kunden. Dabei können Sie mit nur wenigen Mitteln schnell ein gutes Gespräch zum Kunden aufbauen, dass nicht zwingend seine Antwort erforderlich macht und dennoch an Wirkung nicht verfehlt.

Der erste Eindruck ist immer entscheidend, aber auch der letzte Eindruck, den ein Kunde von einem Onlineshop erhält. Dabei kommt es nicht auf die direkte Ansprache des Kunden an oder einen personalisierten Account, sondern der gesamte Aufenthalt im Online-Shop muss gut gestaltet werden. Hierzu zählen neben übersichtlichen Kundenbewertungen, die aussagekräftig sind, auch die richtige Navigation durch den Shop. Welche Reihenfolge haben Ihre Produktkategorien? Diese sollten immer mit dem Hauptangebot Ihres Shops korrespondieren und daher logisch aufgebaut sein.

Ebenso möchte Ihr Kunde nach einem Kauf betreut werden. Jede Kaufentscheidung ist emotional getroffen wurden und benötigt Bestätigung. Eine Mail mit der Beglückwünschung zum Kauf, aber auch dem passenden Wow-Effekt ist hier wichtig. Hierzu kann zählen, dass Sie in der Mail angeben wie viele Kunden das Produkt bereits gekauft haben. In Kombination mit Kundenbewertungen über das gekaufte Produkt, die realistisch ausfallen, wird die Entscheidung des Kunden bestätigt.

Versuchen Sie immer einen Fuß in der Tür des Kunden zu behalten. Wichtig dabei ist, dass Sie an seinen Interessen angreifen. Kunden möchten nicht mit anderen Kunden und deren Kaufverhalten verglichen werden, sondern ihr Interesse soll aufgegriffen und vertieft werden. Dies bedeutet mitunter mehr Aufwand, aber ist lohnend bei der Steuerung des Kunden. Hier können Ihnen Programm, wie Personality-Check behilflich sein. Sie kategorisieren den Kunden anhand seines Geburtsdatums in eine bestimmte Persönlichkeit, die bestimmte Eigenschaften aufweist. Dies bedeutet auch, dass Sie sich diese Eigenschaften zu Nutze machen können. Abenteuerlustige Kunden können verrückte Angebote erhalten und freuen sich darüber. Wiederum Kunden, die mehr auf Sicherheit bedacht sind, möchten ein direktes und einfaches Angebot haben, dass ausschließlich ihre Ansprüche abdeckt.

Geben Sie Ihrem Kunden immer einen Mehrwert bei allen Nachrichten, die Sie ihm senden. Achten Sie darauf, dass Sie sich dadurch besonders machen. Für eine Anmeldung im Shop sollten Sie sich nicht nur bedanken und dann direkt mit Angeboten fortfahren. Erklären Sie Ihrem Kunden, warum seine Anmeldung bei Ihnen richtig war. Stellen Sie Ihr Merkmal heraus, dass Sie und Ihren Shop ausmacht und von anderen unterscheidet.

Produkte anbieten ist ein wichtiger Vertriebszweig. Allerdings sollten Sie auch nur Produkte anbieten, die im Kontext mit der eigentlichen Aktivität des Kunden auf der Seite stehen. Wenn ihr Kunde nach Cremes sucht, dann ist es nicht produktiv, wenn Sie diesem Kunden ein Angebot mit Hosen oder anderer Bekleidung unterbreiten. Je nach dem Kundengeschlecht könnten aber andere Kosmetika interessant sein und damit die Tagespflege komplettieren.

Sorgen Sie innerhalb Ihres Shops für eine Wiedererkennung, die Ihrem Kunden direkt auffallen wird. Besondere Formulierungen, aber auch Call-to-action an der richtigen Position sind dabei unerlässlich und „routinieren“ den Kunden in seiner Anwendung. Heben Sie außergewöhnliche Produkte hervor und gliedern Sie alle Produkte immer in eine Geschichte ein. Wichtig ist dabei, dass diese Geschichte jedem Ihrer Kunden passieren könnte. Wenn Sie Gummistiefel verkaufen, dann sollten Sie sich in der Geschichte nicht auf eine Wattwanderung spezialisieren, sondern alltägliche Situationen wählen. Ein langer Regenschauer und tiefe Pfützen auf der Straße, die es nur schwer machen trocknen Fußes nach Hause zu kommen. Dies wäre ein Beispiel für eine alltagsnahe Geschichte, die jeder Kunde auch nachfühlen kann.

Alle Käufer, die etwas intuitiv gekauft haben oder auch intuitive Käufer sind, sollten nach einem Kauf bestärkt werden in dem, was sie getan haben. Geben Sie hier aber Acht darauf, dass Sie selbst in diesen Nachrichten nicht in Floskeln verfallen, die Sie dann bei allen Kunden pauschal verwenden. In diesem Moment können Sie Ihren Kunden nicht mehr steuern, da dieser sich wie einer von vielen fühlt.

Um Ihren Kunden steuern zu können, müssen nicht nur die psychologischen Komponenten beachtet werden, sondern die korrekte Umsetzung muss auch möglich sein. So können Sie sicherstellen, dass Sie mit der Methode erfolgreich sind.

Hier bitte können Sie mehr dazu erfahren

Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche "Markt-Informationen" anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Team von Personality Check

Die Psychologie des E-Commerce

Es ist die weit verbreitete Ansicht, dass eine erfolgreiche E-Commerce Kampagne sich vor allem durch eine Personalisierung der Kundenansprache auszeichnet. Doch was bedeutet Personalisierung? Der Newsletter soll nicht nur einer von vielen E-Mails im Spam-Ordner sein. Nein, er soll den Kunden erreichen, interessieren und bestenfalls animieren aktiv zu werden. Doch verfehlt der Newsletter jegliche Wirkung, wenn er nicht wahrgenommen wird. Das gleiche gilt für Bannerwerbung, Produktempfehlungen oder Social-Media-Marketing: wird das Interesse des Kunden nicht geweckt reagiert er auf keine Form der Werbung.

Es liegt also am Interesse des Kunden?

Was ist dieses Interesse und wie wird es geweckt?

Zunächst einmal ist Interesse die gerichtete Aufmerksamkeit des Kunden. Gerichtet wird dieses Interesse, weil der Kunde sich etwas erhofft zu erreichen. Etwas, was aus seiner persönlichen Situation heraus einen Mehrwert erkennen lässt und seine Aufmerksamkeit richtet.
Hieraus ergibt sich das Dilemma eines jeden Werbetreibenden, sei es im Off- oder Online-Marketing: Wie erkennt man was dieses »Etwas« ist und wie lässt es sich einsetzen um die Aufmerksamkeit des Kunden auf die eigenen Produkte zu lenken?

Im Allgemeinen ist es nicht so einfach dem Menschen in den Kopf zu schauen, zumal die Anonymität des Internets keine direkten Rückschlüsse auf den Kunden im Onlineshop zulässt. Betritt ein Mann ein Schuhgeschäft und trägt dabei keine Schuhe, mag es nahe liegen zu schlussfolgern, dass der Mann Interesse an Schuhen hat. Im E-Commerce kann diese Beobachtung nicht gemacht werden.Daher muss eine andere Methode genutzt werden, um herauszufinden was den Kunden interessiert. Es muss eine Methode gewählt werden, die mit einer hohen Wahrscheinlichkeit das Interesse bestimmter Kundengruppen erweckt, ohne einen direkten Kontakt zum Kunden zu haben.

Die alte Werbeweisheit »Sex sells« gilt deshalb, weil es bei Teilen der Kundschaft immer eine Aufmerksamkeit erregen wird. Für diese Erkenntnis braucht es keinen direkten Kontakt mit dem Kunden. Doch ist »Sex« nur einer von vielen psychologischen Trigger-Punkten, die Aufmerksamkeit generieren und zu Interesse führen können. Nicht jeder wird gleich auf diesem Punkt reagieren. Manch einer wird sogar mit dem Gegenteil wie Ablehnung und Desinteresse reagieren.

Daher ist es wichtig zu erkennen, dass jeder Mensch unterschiedlich gelagerte Trigger-Punkte hat. In der Summe ergeben diese Punkte wer er ist, welche Ziele er verfolgt und wie er reagiert. Sie zeigen wie seine Persönlichkeit gelagert ist, was Ihn interessiert und was ihn abstößt. In der Psychologie spricht man von fünf Hauptdimensionen (Big Five) welche die menschliche Persönlichkeit ausmachen:

1. Offenheit für Erfahrungen
2. Gewissenhaftigkeit
3. Extraversion
4. Verträglichkeit
5. Neurotizismus

Jede Dimension kann unterschiedlich stark oder schwach ausgeprägt sein. So kann die Dimension »Offenheit für Erfahrungen« bei einer schwachen Ausprägung auf eine vorsichtige Persönlichkeit schließen. Ist die Dimension hingegen stark ausgeprägt deutet alles auf eine neugierige Persönlichkeit hin.
Aus der jeweiligen Gewichtung dieser Achsen ergibt sich zusammen ein ganz individuelles Muster aus dem sich die Persönlichkeit zusammensetzt. Diese Persönlichkeit zeichnet sich durch eigene Verhaltensweisen und Interessen aus. Wie und warum der Kunde agiert wird an diesem Punkt festgelegt.

Würde der Werbetreibende wissen, wie die generelle Beschaffenheit der Persönlichkeit seiner Kundschaft ist, wüsste er zwar nicht, ob der Kunde zufällig neue Schuhe braucht. Was er aber wüsste ist, wie er grundsätzlich den Kunden ansprechen kann und wie die voraussichtliche Reaktion sein wird.
Dies ist vor allem im anonymen Markt des E-Commerce ein großer Vorteil. Genau unterscheiden zu können, welche Käufergruppe auf welche Weise mit dem größten Erfolg anzusprechen ist. Und das, ohne den Kunden je gesehen zu haben.

Was wie ein Widerspruch wirkt ist lösbar und wir haben die Lösung dafür entwickelt.

Unser Marketing-Tool spricht zielgenau die psychologischen Trigger-Punkte der Kunden an. Es unterteilt Ihre Kundschaft in neun Gruppen von unterschiedlichen Kundentypen. Jeder Gruppe liegt ein individuelles Set von psychologischen Trigger-Punkten zu Grunde. Fortan können Sie jeden Kundentypen gezielt über die jeweiligen Trigger-Punkte ansprechen, Aufmerksamkeit generieren und schließlich Interesse für Ihre Produkte wecken.
Bewerben sie den abenteuerlustigen Kunden mit Innovationen und den gewissenhaften mit solider Qualität. Unser ausgeklügelter Algorithmus teilt Ihre Kundschaft zuverlässig in die neun Kundentypen ein. Anhand detaillierter Beschreibungen jeder Gruppe können Sie zielsichere Werbebotschaften versenden. Egal ob Newsletter, Bannerwerbung oder Produktempfehlung: Wichtig ist, Ihre Botschaft wird so verfasst, wie sie je nach Persönlichkeit am ehesten Interesse weckt.

Wir können Ihnen auch nicht sagen, ob Ihr Kunde nach Schuhen sucht. Wenn Sie aber Schuhe bewerben wollen, dann können sie mit »Personality Check« ab sofort passgenaue Botschaften schicken, die das Interesse ihrer Kunden trifft.

Für eine kostenfreien unverbindliche Beratung stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche "Markt-Informationen" anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Team von Personality Check

Was Sie für Personality-Check investieren müssten

Personality-Check ist es nicht wichtig an Ihrem Profit teilzuhaben, sondern Sie können Personality-Check für sich nutzen. Daher basiert die Zusammenarbeit mit uns auf einer Kooperationsbasis. Zunächst erhalten Sie in einer Testphase zu einem pauschalen Preis die komplette technische Ausstattung, die Sie benötigen, dass Sie Personality-Check unkompliziert in Ihrem Online-Shop verwenden können.

Unser Team kümmert sich dabei in den ersten Schritten um die Einrichtung und erklärt Ihnen die Anwendung. So erhalten Sie direkt die Einarbeitung mit Personality-Check und müssen sich nicht selbst umständlich mit Anleitungen auseinandersetzen. Sie stellen uns für diesen Fall einen Ansprechpartner zur Verfügung mit dem wir in der Einarbeitungsphase kommunizieren können. Wir bieten Ihnen dabei den Service, dass wir die erste Zeit in der Arbeit mit Personality-Check komplett überwachen können. So können mögliche technische Probleme bereits im Beginn erkannt und behoben werden, bevor Sie in Ihrem Unternehmen damit kämpfen müssen.

Wenn die Testphase überstanden ist und Sie haben Personality-Check für gut befunden, dann können Sie sich für die Weiterverwendung von Personality-Check entscheiden. Dabei schließen Sie mit Personality-Check einen Nutzungsvertrag ab. Eine feste Gebühr für diese Nutzung müssen Sie nicht entrichten, denn Personality-Check ist an Ihrem Erfolg interessiert. Somit erhalten Sie die Möglichkeit uns auch erfolgsorientiert zu bezahlen.

Sie zahlen eine jährliche Nutzungsgebühr, die sich immer an den Umsätzen des vergangenen Jahres orientiert. Dabei kann dieser Ertrag unterschiedlich hoch ausfallen. Und wird somit erfolgsgebunden an uns gezahlt. Die Zahlung er Jahresnutzungsgebühr erfolgt dabei immer im Voraus.

Wir möchten Ihnen als Entwickler von Personality-Check die Möglichkeit geben, dass Sie zu jeder Zeit in einer Kooperation mit uns zusammenarbeiten können. Auf diese Weise unterliegen Sie keinem Erfolgsdruck und können sich entspannt mit unserem System auseinandersetzen. Schnell werden Sie feststellen, wie Sie Erfolge mit Personality-Check erzielen können. Mehr als 85% Trefferquote werden mit der Analyse Ihrer Kunden erreicht. Durch die gezielte Verwendung der Reize, die Sie Ihrem Kunden setzen können, haben Sie Chance sich zu probieren.

Sie müssen nicht alle Eigenschaften eines Kunden mit einem Angebot abdecken. Durch die Setzung von gezielten Reizen haben Sie die Möglichkeit Ihren Kunden zum Kauf zu animieren. Durch die geschickte Wahl dieser Eigenschaften, die Sie sich zu Nutze machen können, können Sie die unterschiedlichen Ergebnisse miteinander vergleichen und auf diese Weise die passende Möglichkeit für Ihren Kunden finden. Unsere Software kann Sie dabei unterstützen. Alle Informationen, die Sie durch Personality-Check erhalten basieren auf der Analyse, die durchgeführt wurden ist, kann aber nach Ihren Ergebnissen und Bedürfnissen jederzeit durch Sie ohne Verlust der Kategorisierung angepasst werden.

So können Sie ein individuelles Angebot auf Ihren Kunden zuschneidern. Über die genaue Funktionsweise unserer Software in Zusammenarbeit mit Ihrem Online-Shop können Sie in einem der nächsten Beiträge lesen. Hier wird Ihnen auch erklärt, warum unsere Software Ihnen die Zusammenarbeit mit Personality-Check, aber auch mit Ihrem Kunden erheblich erleichtern kann. Denn eine Reduktion des Arbeitsaufwandes bei Erreichen der besseren Ergebnisse ist hierbei für Sie gegeben und kann mit wenigen Klicks durchgeführt werden.

Nutzen Sie Personality-Check für Ihre Kunden und zahlen Sie uns nach Ihrem Erfolg. Lassen Sie uns Ihr Kooperationspartner für die Zukunft und einen besseren Online-Shop sein.

Hier bitte können Sie mehr dazu erfahren

Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche "Markt-Informationen" anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Team von Personality Check

Personality-Check für Reisen – das sind Ihre Vorteile

Stellen Sie sich einmal vor, dass Sie selbst auf der Suche nach der passenden Reise für sich sind. Sie brauchen dabei nicht nur ein Angebot, dass Ihnen finanziell passen könnte, sondern Ihre Bedürfnisse sollten dabei auch gedeckt werden. Auf der Suche nach der passenden Reise werden Sie immer wieder feststellen, dass es gar nicht so leicht ist, etwas zu finden, was perfekt zu Ihnen passt.

Somit stellen Sie meist eine Reise zusammen, die Ihren Ansprüchen genügt. Doch wäre es nicht schön, wenn Sie bereits ein Angebot bekommen würden, dass genau Ihren Geschmack trifft? Mit Personality-Check ist das nun möglich. Nur durch die Analyse der Persönlichkeitsmerkmale, die sich aus Ihrem Geburtsdaten ergeben, ist es möglich eine Persönlichkeit zu erstellen, deren Bedürfnisse und Vorlieben genau ermittelt werden können. In diesem Zusammenhang können Sie nun auch Ihren Kunden direkt die passende Reise anbieten. Allein unter der Analyse der Geburtsdaten.

Die Folge für Ihre Reiseplattform ist erstaunlich. Durch das verbesserte Angebot können Sie zufriedenere Kunden erwarten, die auch wieder bei Ihnen eine Reise buchen werden. Sie können sich darauf verlassen, dass die Analysen zu 85% zutreffend sind und die Eigenschaften Ihrer Kunden richtig ermittelt werden. Dadurch, dass Sie nicht alle relevanten Eigenschaften verwenden müssen, erhöht sich die Trefferquote zum richtigen Angebot um ein Vielfaches. Sinn von Personality-Check ist es nicht, einen Kunden zu 100% zu typisieren, sondern mit den gefundenen Eigenschaften Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen, die zur Angebotserstellung genutzt werden können.

Mehr zufriedene Kunden bedeuten auch einen steigenden Umsatz. Denn nicht nur die Zufriedenheit führt zu neuen Bestellungen, sondern auch zu Empfehlungen, die wieder neue Kunden generieren. Detailorientierte Angebote führen dazu, dass sich der Kunde verstanden und aufgehoben fühlt. In dessen Folge ist er auch bereit Vorstellungen bzgl. Preis und andere Komponenten anzupassen, wenn die Hauptoptionen erfüllt werden können.

Mit einem persönlichen Angebot, wie Sie es durch Personality-Check erstellen können, steigern Sie das Vertrauensverhältnis zu Ihren Kunden. Nicht nur Neukunden werden beeindruckt sein, von dem Angebot, was ihnen unterbreitet werden kann, sondern auch Bestandskunden fühlen sich abgeholt. Ihre Bedürfnisse werden auch nach einer langen Zeit noch beachtet, was zu einer erhöhten Zufriedenheit führt.

Durch die geschickte Kombination aus bestehenden Produkten mit dem Algorithmus von Personality-Check gelingt es Ihnen für jeden einzelnen Ihrer Kunden ein individuelles Angebot zu erstellen. Mit der Abstimmung auf dessen Bedürfnisse. Dies verleiht das Gefühl für den Kunden, dass er persönlich behandelt wird. So kann das Gefühl eines stationären Reisebüros für den Kunden auch in sein Wohnzimmer gebracht werden.

Dabei steht der Komfort für den Kunden im Vordergrund. Das bequeme Planen und Bestellen einer Reise von zu Hause aus. Und dennoch kann er sich viel Zeit und Mühen ersparen, denn mit Personality-Check bieten Sie ihm immer das passende Angebot. Nutzen auch Sie das Geburtsdatum und erstellen Sie daraus ganz leicht Angebote für Ihren Kunden. Personalisiert und abgestimmt auf die Wünsche und die Persönlichkeit. Dabei können Sie weitere Angaben, die aus früheren Suchen ersichtlich sind, eingliedern und passend mit verwenden.

Hier bitte können Sie mehr dazu erfahren

Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche "Markt-Informationen" anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Team von Personality Check

Mit unserem Personality Check Soft Skills Tool wird die passgenaue Stellenbesetzung zum Kinderspiel!

Wussten Sie, dass rund 62 Prozent der Personaler sich mit der richtigen Stellenbesetzung schwer tun? Eine Studie der internationalen Unternehmensberatung Hay Group hat die Personalbedarfsplanung und -beschaffung in Unternehmen untersucht. 303 Unternehmen nahmen an dieser Studie teil. Und mehr als die Hälfte der Personaler beklagte, dass es ihnen oft sehr schwer falle, den richtigen Kandidaten für eine zu besetzende Stelle zu finden. Und das wiederum führe dazu, dass rund 37 Prozent der freien Stellen mit ungeeigneten Kandidaten besetzt werden.

Warum ist das so ein großes Problem?

Fehlbesetzungen führen zu einer höheren Mitarbeiterfluktuation und das wiederum kann zu einem erheblichen Kostenfaktor werden. Sollte ein Mitarbeiter sich doch nicht wohl auf einer Stelle fühlen und nach kürzester Zeit wieder kündigen, so kann eine Neubesetzung der Stelle bis zu 6.000 Euro kosten. Fehlentscheidungen bei Managern kommen Unternehmen laut Personalmanagern sogar noch teurer zu stehen! Das ist nicht nur ärgerlich und teuer, sondern wirft oft auch ein schlechtes Licht auf die Personalabteilung. Und wenn einer HR-Abteilung erst einmal mangelnde Kompetenzen vorgeworfen werden, dann leidet darunter das Image des gesamten Unternehmens.

Was können Sie dagegen tun?

Wir empfehlen Ihnen unser einmaliges Personality Check Soft Skills Tool. Dieses hilft Ihnen eine hohe Treffgenauigkeit bei der Besetzung von Stellen zu erreichen. Und zwar verrät Ihnen unser Tool, über welche Sozialkompetenzen und angeborenen Fähigkeiten und Talente ein Bewerber verfügt. Das ist insofern hilfreich, da Sie so Ihr Bauchgefühl komplementieren können. In der Regel liegt Ihnen nur der Lebenslauf inklusive Zeugnisse vor – Sie verlassen sich also auf Ihre Menschenkenntnis und Ihre Intuition, dass der Bewerber über das nötige Potential verfügt. Dieses Gefühl entnehmen Sie den Zeugnissen und dem ersten Eindruck beim Interview.

Hier ist viel Freiraum für Ihr eigene Interpretation – die Frage ist nur: Wie oft liegen Sie richtig?

Stützen Sie Ihr Bauchgefühl stattdessen lieber auf unser treffsicheres HR-Tool! Per Knopfdruck erfahren Sie in Kürze, wie es um die Passgenauigkeit des Bewerbers steht. Vergleichen Sie auf effiziente Weise, inwieweit die Persönlichkeit zur ausgeschriebenen Stelle passt.

Wie ist das möglich?

Das Recruiting muss umdenken. Die Anforderungen an die Bewerber haben sich heutzutage stark verändert. Die Sozialkompetenzen sind immer mehr in den Fokus gerückt. Flache Hierarchien sorgen firmenintern für eine höhere Kommunikationsfähigkeit und stellen neue Ansprüche an die Teamkompetenz für die Zusammenarbeit. Aus diesem Grund sind die Social Skills und angeborenen Fähigkeiten immer wichtiger geworden. Nur leider können Sie dieses Wissen nicht dem Lebenslauf oder Zeugnissen entnehmen. Allerdings schafft unser Personality Check Soft Skills Tool hier Abhilfe!

Überlassen Sie nichts mehr dem Zufall!

Mit unserem HR-Tool liegen Sie richtig, was die passgenaue Stellenbesetzung angeht. Sparen Sie so Zeit beim Recruiting, was das Sichten und Bewerten von Bewerbungen angeht. Integrieren Sie unser Personality Check Soft Skills Tool in Ihren Einstellungsprozess. Machen Sie Ihr Unternehmen so flexibler und fit für die Zukunft! Die Informationen, die unser einzigartiges HR-Tool Ihnen verrät, macht es möglich, dass Sie die Bedürfnisse des Unternehmens besser mit den Karrierezielen Ihrer Mitarbeiter und Bewerber verbinden können. Mit unserem Personality Check Soft Skills Tool beginnt eine neue Ära des Recruiting!

Hier bitte können Sie mehr dazu erfahren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen