Support Mo-Fr 9-16h    Zum Support    support@personalitycheck-online.com
   0 Items
Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche "Markt-Informationen" anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Team von Personality Check

Leadgenerierung mit Personality-Check im Modebereich

Wie können Persönlichkeitsanalyse und Leadgenerierung in Verbindung stehen? Diese Frage kann schnell beantwortet werden. Menschen haben generell ein sehr großes Interesse an Persönlichkeiten. Ob es sich nun um die eigenen Eigenschaften handelt oder aber das Verständnis einer anderen Person. Die Persönlichkeit stellt noch immer ein nicht greifbares Objekt dar, dass alle Menschen besser verstehen möchten.

Leadgenerierung wiederum bildet die Grundlage für Onlinemarketer. Leads stellen den ersten Schritt zum Kundenkontakt dar, wobei die Angabe der Daten durch die Nutzer selbstbestimmt erfolgt ist, um eine bestimmte Leistung in Anspruch nehmen zu können.
Nun verhält es sich besonders im Modebereich so, dass viele Menschen sich nicht nur nach dem Zweck kleiden, sondern Mode auch ein Ausdruck der Persönlichkeit ist. Darum ist die Entscheidung für das passende Kleidungsstück oft nicht nur eine Geschmackssache, sondern kann dann besonders kompliziert werden, wenn es sich um ein Kleidungsstück für eine andere Person handelt. Aber auch dann, wenn das eigene Körperbewusstsein nicht ausgeprägt vorhanden ist, sind Stile und die tatsächliche Wirkung am Körper nicht leicht abzuschätzen.

Aus diesem Grund können heute schon Simulatoren anzeigen, wie sich das Kleidungsstück am Körper des Kunden verhält. Dies sagt aber noch nichts über den Tragekomfort und die eigentliche Wirkung des Kleidungsstücks aus. Dies sind sehr persönliche Ansichten, die auch das äußere Umfeld nicht beeinflussen kann.

Im Onlineshop Kleidung zu kaufen, ist inzwischen Alltag geworden. Aber allzu oft wird hier die Möglichkeit der Retoure genutzt, da die Vorstellung eine andere war oder der Kauf wird nicht abgeschlossen, weil das fehlende Berühren der Kleidung und das Tragegefühl fehlen.
Hier kann Personality-Check zur Erleichterung beitragen. Zum einen können Kunden die eigene Persönlichkeit entdecken, zum anderen kann der Shopbetreiber die Erkenntnisse für ein besseres Angebot nutzen. Das Problem liegt oftmals auch darin, dass es schwer ist einen Kunden für die Seite zu begeistern oder durch den vorhandenen Lead die passenden Angebote zu übermitteln.

Wenn hier Personality-Check zum Einsatz kommt, können Shopbetreiber hier zwei Nutzen gleichzeitig erfüllen. Zunächst wird dem interessierten Besucher angeboten, dass er seine eigenen Persönlichkeitsanalyse nur unter der Angabe des Geburtsdatums erhalten kann. Die einzige Leistung, die er hierfür erbringen muss, ist die Abgabe der Mailadresse und des Geburtsdatums. Dadurch erhält er automatisch seine persönliche Analyse der Persönlichkeit in einer detaillierten Ausführung.

Der Shopbetreiber selbst zieht aber auch einen Nutzen daraus. Neben dem Lead, den er erhalten hat, kann er diese Kontaktdaten nicht nur direkt in die Kundendatei übernehmen, sondern erhält auch alle persönlichkeitsrelevanten Informationen, die den Kunden betreffen, um die optimalen Angebote unterbreiten zu können. Neben den passenden Triggern für Newsletter werden auch Eigenschaften offengelegt, die bei der Auswahl und der Einschränkung der Produkte verwendet werden können.

Auf dieser Basis kann der Zugang zum Kunden leichter geschaffen werden und die Auswahl zum richtigen Produkt wird besser gefunden. Kunden bevorzugen auf diese Weise Produkte, die zu Ihnen passen oder auch für andere Personen in passender Weise angezeigt werden.

Mehr Info bitte hier bekommen

Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche "Markt-Informationen" anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Team von Personality Check

Personalisierung im E-Commerce gewinnt an Bedeutung

Der E-Commerce gilt nicht nur als großer Bereich des Handels, sondern kann auch im Vergleich mit dem Einzelhandel immer mehr an Marktanteilen zulegen. Dies liegt nicht nur daran, dass das Einkaufen online bequemer und leichter geworden ist, sondern auch das Angebot gegenüber dem stationären Einzelhandel sehr umfangreich bestückt wird. Mit nur wenig Aufwand kann die passende Ware ausgesucht werden. Preisvergleiche und Onlineportale unterstützen bei der Suche und machen das Kauferlebnis noch effektiver.

Dennoch wünschen sich viele Kunden mehr Bindung zu den einzelnen Shops und mehr Beachtung durch die Shopbetreiber. Das dies nicht einfach so zu regeln ist, wie in einem stationären Einzelhandel, aber dennoch ist den Kunden bewusst, dass der aktuelle Stand der Technologie weitaus mehr Möglichkeiten bietet.

Kunden möchten nicht mehr nur nach ihrem Suchverhalten oder der bestehenden Einordnung in der Zielgruppe angetriggert werden, sondern legen auch gesteigerten Wert auf die persönliche Behandlung und individuelle Beratung.

Dabei haben Umfragen ergeben, dass ein Shop mit dem passenden Marketingtool seine Umsätze um mehr als 60% steigern kann und auch die Klickraten um mehr als ein Zehntel ansteigen. Das personalisierte Marketing ist zu einem wichtigen Baustein geworden, dass über der Preisgestaltung und einer hochwertigen Ware steht. Denn nur wenn der Kunde auch das Vertrauen zum Onlineshop aufbauen kann, wird er sich hier für die kommenden Käufe auch in diesem Shop einfinden.

Doch warum fällt es vielen Shops noch so schwer, diese Strategien umzusetzen? Sie entscheiden sich oftmals für die falschen Tools. Die Personalisierung des Kunden ist meistens immer noch auf die Zielgruppe oder bestimmte Suchergebnisse beschränkt. Auf diese Weise kann man einen Kunden nur schwer kennenlernen. Die Ergründung der Persönlichkeit ist hier von tragender Rolle. Denn alle Menschen sind mit Eigenschaften geboren wurden, die ihr ganzes Leben über Bestand haben. Sie prägen einen Menschen nicht nur in seiner Entwicklung, sondern auch in den Entscheidungen, die er trifft. Dabei sind alle diese Eigenschaften leicht zu triggern. Der Reiz muss nur zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle gesetzt werden.

Wenn Sie Personality-Check verwenden, dann werden Sie schnell feststellen, dass Ihr Umsatz in nur kurzer Zeit um mehrere Prozent ansteigen kann. Dabei nutzen Sie eine geniale und einfache Technologie. Die Entschlüsselung der Persönlichkeit auf Basis des Geburtsdatums.

Eine Komponente, die sich das ganze Leben nicht verändert.

Wie haben Sie bis jetzt Ihre Kunden persönlich angesprochen und versucht mehr über sie herauszufinden? Umfragen oder Fragebögen nach einem Kauf. Die Überwachung und Auswertung der Suchkriterien? Eventuell auch die persönliche Anfrage über eine Email?

Auch auf Basis der Daten, die im Kundenservice gewonnen werden, kann eine solche Personalisierung vorgenommen werden. Allerdings handelt es sich hierbei nur um einen Auszug des menschlichen Denkens und der Ansichten der Kunden. Die meisten haben die Umfragen unter Zeitdruck beantwortet oder weggeklickt, weil sie keine Lust hatten diese persönlichen Angaben zu machen oder etwas über sich preiszugeben.

Dabei wird in diesen Umfragen oftmals nicht bedacht, dass diese nicht nur abhängig sind von der Zeit sind, sondern auch von der Stimmung des Kunden zum Zeitpunkt der Umfrage. Je nach dem Gemütszustand können hier die Antworten immer unterschiedlich ausfallen und so werden auch die Suchvorschläge für den Kunden immer wieder individuell neu ausfallen. Effektiv sind diese Maßnahmen dann nicht.

Im Gegensatz hierzu steht Personality-Check. Hier haben Sie den Vorteil, dass Sie lediglich eine Angabe des Kunden benötigen und dies ist sein Geburtsdatum. Bei dem Geburtsdatum handelt es sich um eine feste Größe, die sich nie verändern wird, aber auch eine Angabe, die viele Menschen freiwillig machen, weil sie in nahezu jedem Prozess notwendig wird.

Menschen fühlen sich hier nicht in ihrer Freiheit beschnitten und müssen auch keine persönlichen Details angeben. Das wird die Begeisterung für die Plattform schon entschieden steigern. Auf Grundlage dieser Informationen kann der Algorithmus von Personality-Check dann eine detaillierte Persönlichkeitsanalyse erstellen, die zu unterschiedlichen Eigenschaften eines Menschen hinführt. Diese Persönlichkeitsanalyse kann auch als Wortlaut über die White-Label-Tätigkeit zur Eigenanalyse an den Kunden übermittelt werden, sofern Sie diesen Service wünschen und der Kunde sich dafür interessiert.

Basierend auf diesen Erkenntnissen können Sie nun alle Bereiche des Marketings innerhalb des E-Commerce optimieren und an den Kunden anpassen. Sie müssen nicht mehr nur auf klassische Tools zurückgreifen, sondern können auch spezielle Rhythmen für Ihre Kunden erstellen. Triggern Sie Nachrichten nur dann, wenn dies auch zur Persönlichkeit passt und schicken Sie keine Standard-Newsletter mehr an alle Kunden. Zeigen Sie, dass Ihnen wichtig ist, dass Ihre Kunden sich gut behandelt fühlen. Passen Sie Ihr Webseiten-Design an und nutzen die Lehre der Farben für die Beachtung der Persönlichkeit.

Tauchen Sie mehr in der Bewusstsein Ihres Kunden ein, ohne ihn dabei zu manipulieren und bieten Sie ihm alle Möglichkeiten, die er sich nur erträumt hat. Reagieren Sie schnell auf positives Feedback und passen Sie Probleme schnell an, wenn diese konkret werden.

Das bedeutet Personalisierung im Jahr 2019. Aufbauend an der Persönlichkeit eines jeden Kunden.

Hier bitte können Sie mehr dazu erfahren

Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche "Markt-Informationen" anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Team von Personality Check

Was Algorithmen wirklich können und wie sie Personality-Check multifunktional machen

Algorithmen sind nicht einfach nur mathematische Formeln, die auf Basis einer existierenden Statistik Werte berechnen können, sondern Sie sind auch in der Lage die passenden Vorhersagen und Eigenschaften einer Person zu konkretisieren, ohne dabei das Gegenüber genau zu kennen.

Dabei haben Algorithmen in der Geschichte der Menschheit bereits eine große Bedeutung gewonnen, als Computer und die Technologie der heutigen Zeit noch Hexenwerk waren.

Geschichte der Algorithmen

Jeder Algorithmus bezeichnet eine feste Handlungsvorschrift, die auf einen bestimmten Sachverhalt angewendet werden kann. Dabei sind diese Sachverhalte oftmals nicht nur mathematischer Natur, sondern können auch sozialer Herkunft sein. Bereits die Festlegung von Gesetzen und Geboten als Handlungsvorschriften bildeten die ersten Algorithmen aus. Diese werden nicht durch eine mathematische Formel ausgedrückt, sondern allein durch Worte.

Sprache wiederum stellt einen eigenen Algorithmus dar, der sich aus vielen kleinen Teilen zusammensetzt und so die Kommunikation und die Weiterentwicklung eines Menschen fördern kann.

Das Denken des Menschen wird aus psychologischer Sicht immer mit einem Algorithmus gleichgesetzt, weil Handlungsstränge sich in einem großen Teil sehr ähnlich sind und nur die Veränderung einer Komponente dazu führt, dass ein anderes Ergebnis in Form einer Aussage oder Handlung erzielt werden kann.

Auf dem Aufbau dieser Erkenntnis konnten Algorithmen auch in alle anderen Bereiche der Wissenschaften übertragen werden. Unter anderem auch die Mathematik oder die Informatik. Durch das Verständnis eines funktionierenden Algorithmus sind Vorgänge berechenbar geworden, die allein basierend auf menschlichen Ansichten und Logiken nicht ergründet werden können.

So konnte auch die Persönlichkeit eines Menschen entschlüsselbar gemacht werden. Anhand eines festen Algorithmus. Dieser besteht allein aus Zahlen und verändert sich mit dem Tag der Geburt nicht mehr. Das Geburtsdatum. Diese Kombination aus Zahlen ermöglicht es Menschen bestehende Eigenschaften zuzuschreiben, die in einem bestimmten Verhältnis nachzuweisen sind. Auf diese Weise kann ein Shop, aber auch ein Unternehmen sowie jeder Mensch auf der Welt seine Persönlichkeit bis ins Detail ergründen.

Dabei haben Algorithmen den Vorteil, dass alle Störfaktoren ausgemerzt werden können. Stimmungen, Launen oder auch zeitweise variierende Ansichten, die aus dem Einfluss des bestehenden Umfeldes erzeugt werden, können bei der Betrachtung der Persönlichkeit außer Acht gelassen werden.

So gewinnen Algorithmen immer mehr an Bedeutung. Nicht nur im Bereich der Personalführung, sondern auch im Marketing.

Diese Vorteile haben Algorithmen

Jeder Algorithmus ist mit einer bestimmten Funktion belegt und kann unter Umständen auch auf die entsprechende Situation angepasst werden. Dabei ist die Kombination von Algorithmen für bestimmte Zwecke zu jedem Zeitpunkt möglich und zeigen, dass für besondere Verwendungszwecke auch die passenden Berechnungen erstellt werden können.

Personality-Check konzentriert sich hierbei aber nicht auf den passenden Verwendungszweck, sondern die Persönlichkeit, die hinter einer Person steckt. Diese Ergebnisse, die sich aus der Analyse der Persönlichkeit ergeben, können wiederum multifunktional eingesetzt werden. Ob für das personalisierte Marketing oder auch im Personalbereich. Sogar die Erziehung von Kindern kann mit dem passenden Tool so verbessert werden.

Wichtig ist, dass Personality-Check immer auf dem gleichen Algorithmus basiert, der ein einheitliches Ergebnis zu jedem Zeitpunkt produziert. In dessen Folge können diese Ergebnisse auf die unterschiedlichen Bereiche angewendet werden.

  1.       Marketing

Haben Sie schon einmal überlegt, dass es für Ihre Kunden hilfreich sein kann, wenn Sie ihn auch ohne Worte verstehen? Das kann nur dann erfolgen, wenn Sie einen unschlagbaren Algorithmus verwenden, der sich mit der Persönlichkeit einer Person auseinandersetzt. Sie identifizieren auf diese Weise auch kleine Feinheiten und Details eines Menschen, die Ihnen unter Umständen verborgen geblieben wären. Dabei sind diese Feinheiten oft der entscheidende Unterschied zwischen einem Massenmarketing und einem personalisierten Ansatz, der jeden Kunden auf seine Weise berührt.

Algorithmen haben dabei den Vorteil, dass sie keinen Wert auf Vorurteile legen. Wie auch immer Sie einen Kunden kennengelernt haben. Durch diese Form der Persönlichkeitsanalyse werden Sie feststellen, was wirklich in der Person steckt.

Genau diese Erkenntnisse können Sie dann im weiteren Marketing verwenden und Angebote spezifisch und leicht mit dem passenden Tool auf Ihren Kunden anpassen. Seien Sie das Unternehmen, dass nicht mehr nur zahlreiche Newsletter einfach so an den Kunden verschickt, sondern personalisieren Sie die Inhalte und sprechen Sie ihren Kunden damit gezielt an.

  1.       Erziehung

Viele Eltern haben das Problem, dass Kinder immer wieder in einer Phase der Entwicklung stecken, wo das Verständnis zum eigenen Kind und mit dem eigenen Kind gestört ist. In diesem Zusammenhang kann es passieren, dass sich nicht nur ein Kind ungerecht behandelt und missverstanden fühlt, sondern auch die Eltern geraten hier oft an ihre Grenzen. Auch wenn die Argumentation im ersten Moment schlüssig scheint und die eigenen Erfahrungen hier eine tragende Rolle spielen, so ist es dennoch wichtig, dass die Persönlichkeit des Kindes hier nicht außer Acht gelassen wird. Denn auch wenn Eltern der Ansicht sind, dass ihre Kinder durch Erziehung geprägt werden, so sind auch sie schon mit den festen Persönlichkeitseigenschaften geboren wurden.

Personality-Check arbeitet hier auf die gleiche Weise und legt nur das Geburtsdatum der Analyse zu Grunde. Auf dieser Basis entsteht das tatsächliche Bild des Kindes für die Eltern und sie können sich leichter nach diesen Eigenschaften richten. Hier sollte auch bedacht werden, dass der Einsatz des passenden Tools mit hilfreichen Erziehungstipps nicht fehlschlagen kann, wenn Sie gezielter auf das Kind eingehen möchten.

Sie können Ihrem Kind so nicht nur das Zusammenleben leichter gestalten, sondern haben auch einige Sorgen weniger, weil Sie ihr Kind leichter verstehen werden. In diesem Zusammenhang können Sie die Fertigkeiten Ihres Kindes fördern, die es wirklich besitzt und zwingen es nicht in eine vermeintlich ideale Vorstellung. Durch diese Form der Förderung können Sie erreichen, dass die besten Voraussetzungen für die Zukunft geschaffen werden.

Und das nur durch einen Algorithmus.

  1.       Personalführung

Umfragen haben gezeigt, dass nur wenige Arbeitgeber auf einen Algorithmus zurückgreifen, um die Einstellung und die Persönlichkeit der Mitarbeiter zu entdecken. Dabei ist es wichtig, dass diese Fähigkeiten bei einem neuen Mitarbeiter nicht nur erkannt, sondern auch entsprechend gefördert werden können. Durch die Belastung und den Druck, der sich in einem Vorstellungsgespräch oder auch im Arbeitsalltag ergibt, können viele Menschen ihre tatsächliche Art oder auch die Eigenschaften nicht klar zeigen.

In diesem Zusammenhang kann die Persönlichkeitsanalyse mit dem Algorithmus von Personality-Check auch unterstützen.

Nicht nur, dass Vorurteile oder auch der erste Eindruck hier keine Rolle mehr spielen, sondern dieser Algorithmus zeigt auch, wo das Potential des zukünftigen Mitarbeiters liegt. Vielleicht haben Sie den passenden Mitarbeiter für einen anderen Bereich so schneller gefunden als sie gedacht haben.

Auch andere Algorithmen kommen in dem Bereich zur Anwendung, werden aber noch nicht umfangreich von den Firmen akzeptiert. Somit können nicht nur Bewerbungsverfahren abgekürzt werden, da die eigentliche Persönlichkeit offengelegt wird, sondern die Algorithmen sind so lernfähig, dass sie sich an die vorgegebenen Informationen anpassen können. Qualifikationen und Abschlüsse können hier dann in bestimmten Bereichen direkt eingeschlossen werden und ermitteln zuverlässig, ob der betreffende Bewerber dem Stellenprofil entspricht.

So sparen Sie nicht nur Zeit, sondern auch viel Geld. Und das Wichtigste ist, dass Sie sich nicht nur auf die Fähigkeiten spezialisieren, die Sie für Ihre Stellenausschreibung brauchen. Mit der Persönlichkeitsanalyse von Personality-Check haben Sie auch einen Überblick in alle Soft-Skills, die bei einem Bewerber vorhanden sind und können so beruhigt das Baugefühl entscheiden lassen, ob eine gemeinsame Zusammenarbeit so zu Stande kommen kann.

Diese Form der Soft-Skills kann auch im Marketingbereich angewendet werden, wenn bestimmte Eigenschaften eines Menschen genau auf eine passende Produktpalette abzielen würden, dann brauchen Sie Ihren Kunden nur antriggern und schon haben Sie die Chancen den Umsatz zu steigern.

Durch einen einfachen Algorithmus kann so viel bewirkt und vereinfacht werden. Es wird Zeit, dass auch Sie sich trauen und entdecken, was für Vorteile eine einfache Persönlichkeitsanalyse mit sich bringen kann.

Hier bitte können Sie mehr dazu erfahren

Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche "Markt-Informationen" anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Team von Personality Check

Datenschutz in der Werbung und was Personality-Check besser machen kann

Datenschutz ist seit dem Mai 2018 wieder ein schwerwiegendes Thema für User, aber auch Unternehmen geworden. Die Achtung der persönlichen Rechte und die Verschärfung der datenschutzrechtlichen Maßnahmen führte dazu, dass auch die User der Onlineplattformen vermehrt über das nachgedacht haben, was mit ihren Daten täglich unternommen werden kann. Nicht zu Letzt durch diverse reißerische Berichterstattungen konnten aber auch Zweifel aus dem Boden gehoben werden, die lange Zeit keine Relevanz hatten und auch keine direkte Gefährdung darstellten.

Im Bereich des Marketings und der Werbung hat der Datenschutz eine besonders hohe Bedeutung, denn er ist nur treibende Kraft, sondern auch Bremse in diesem Bereich. Menschen sollen mehr über ihre Rechte bestimmen können und haben auch von diesen Rechten zahlreich Gebrauch gemacht. Die Abmeldung von Newslettern, die Verweigerung der Verwendung der Daten oder auch die Löschung aus den Kundendateien hat Unternehmen getroffen und macht es ihnen meist umso schwerer, wieder neue Kunden zu gewinnen oder alte Kunden von der Zuverlässigkeit zu überzeugen.

Was denken Kunden über den Datenschutz im Bereich der Werbung?

Werbung wird von allen Kunden unterschiedlich aufgenommen. Dabei kann es in gewissen Teilbereichen förderlich sein, wenn der Kunde über Werbung immer wieder stimuliert wird, in anderen Bereichen sollte auf übermäßige Bewerbung verzichtet werden. Das Feingefühl für diesen Bereich kann oft nur schwer identifiziert werden, da auch die Einstellung der Nutzer oft nicht klar erkennbar ist.

Die meisten User sehen den Datenschutz und dessen Wahrung innerhalb der Bewerbung der Kunden und Nutzer als problematisch an. Mehr als zwei Drittel haben nach der Meinungsumfrage der Statista aus dem Jahr 2018 Angst davor, dass der Datenschutz ihrer Angaben missachtet werden könnte. Dies wird bestärkt durch Berichte über den massiven Missbrauch von Daten, aber auch die technologischen Möglichkeiten, die es Hackern immer leichter machen, um an Daten zu gelangen. Nur ungern geben Nutzer noch Zahlungsdaten frei oder weitere persönliche Angaben.

Ebenso sind zwei Drittel (Mehrfachnennung war hierbei möglich) der Ansicht, dass sie innerhalb des Datenschutzes beobachtet werden. Alle Angaben, die gemacht werden, bekommen nun eine besondere Aufmerksamkeit, da sie besonders geschützt werden müssen. Das bedeutet aber auch im Umkehrschluss für den Nutzer, dass der Eindruck entsteht, dass diesen Daten eine besonders große Beachtung geschenkt wird. So können diese Angaben noch leichter in anderen Kanälen verwendet werden.

Lediglich ein Drittel macht sich hier keine weiteren Gedanken, was im Umgang mit den Daten passieren könnte.

Es ist auch nicht verwunderlich, dass die Methoden der Werbeindustrie immer undurchsichtiger für den Anwender werden. Denn neben umfangreichen Umfragen sind auch Registrierungen für Plattformen nicht immer einfach durchzuführen. Unternehmen sollte es möglich sein, dass die Mindestanforderungen an eine Einschreibung lediglich aus den Mailadressen, dem Namen und dem Geburtsdatum der Nutzer bestehen sollten. Auf diese Weise werden den Kunden keine Daten abverlangt, die sie in der Ausübung der weiteren Nutzung hemmen und Bedenken aufkommen lassen.

Wie die Umfrage zeigt, sollte der Datenschutz immer ein Thema innerhalb der Unternehmen bleiben, aber auch das Erreichen der eigenen Vorgaben muss umsetzbar gestaltet werden. Hier kann Personality-Check eingreifen. Sie profitieren hier von einer Persönlichkeitsanalyse, die ausschließlich auf der Basis eines Geburtsdatums erstellt wird. Dabei sind die Effekte bereits erwiesen. Die Aussagen, die so getroffen werden, sind in 85% der Fälle in vollem Umfang zutreffend und können so für den Kunden aber auch die Garantie des Unternehmens verwendet werden. Das Geburtsdatum ist eine Angabe, die für die meisten Personen im Rahmen des vertretbaren liegen und keine weiteren Gefahren darstellen, besonders aus datenschutzrechtlicher Sicht.

Auf Angaben, wie Adresse, Anzahl der Kinder oder auch Lebensverhältnisse und Einkommen kann hier zu 100% verzichtet werden. Dadurch fühlen sich Nutzer weniger beobachtet und bewegen sich freier bei Unternehmen und Plattformen. Sie im Gegenzug können auf Basis dieser persönlichen Eigenschaften des Kunden ein Konzept verfolgen, dass den Kunden selbst anspricht und ihn dazu motiviert Ihnen und Ihrem Angebot zu vertrauen. Die Persönlichkeitsanalyse muss dabei nicht einmal Bestandteil der Sache sein, sondern stellt auch nur einen besonderen Service dar, den Sie Ihren Kunden zur Verfügung stellen können. Personality-Check verpflichtet sie nicht zur Verwendung der Angaben, sondern eröffnet Ihnen lediglich neue Freiräume, die Sie nach Ihren Bedürfnissen nutzen können.

Zeigen Sie Ihrem Kunden, dass der Schutz seiner Daten für Sie wichtig ist und Sie dennoch gezielt auf Ihn eingehen können. Personality-Check unterstützt Sie hierbei gern.

Hier bitte können Sie mehr dazu erfahren

Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche "Markt-Informationen" anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Team von Personality Check

Was denken Kunden über personalisiertes Marketing

Kunden nehmen die Marketingstrategien der Unternehmen immer unterschiedlich wahr. Dabei ist ersichtlich, dass Kunden das personalisierte Marketing durchaus begrüßen. Allerdings ist herbei die Meinung der Kunden sehr unterschiedlich. Dies liegt auch an der unterschiedlichen Handhabung des personalisierten Marketings. Kunden finden hier nur selten eine umfangreiche Aufklärung darüber und gesetzliche Veränderungen, wie DSGVO und weitere rechtliche Schritte, stellen hier immer wieder Herausforderungen für die Anwender und Unternehmen dar, die damit vereinbart werden sollen. Auf Basis einer Meinungsumfrage von Statista aus dem Jahr 2018 haben sich mehr als 120.000 Befragte zu personalisierter Meinung geäußert.

Die Argumente für personalisiertes Marketing sind hierbei sehr umfangreich, aber auch allgemeingültig. 14% der Befragten haben angegeben, dass sie innerhalb des personalisierten Marketings einen Nutzen daraus ziehen, da sie bereits über Newsletter und andere Suchoptionen etwas Passendes für ihre Interessen gefunden haben.

Dabei zielt die Form des Marketings meist noch auf die Beachtung der Zielgruppen ab und nicht auf die Persönlichkeit des Nutzers selbst.

Andere Nutzer wiederum geben an, dass sie durch diese Maßnahmen schon auf Produkte aufmerksam geworden sind. Dabei ist die Frequenz unterschiedlich hoch und auch das mehrfache Finden von Produkten kann hier benannt werden. Offensichtlich sind einige Strategien so attraktiv aufgebaut, dass sie auch von den Kunden angenommen und verwendet werden.

Der größte Teil der Befürworter antwortete allerdings, dass personalisiertes Marketing eine sinnvolle Sache sei. Diese Aussage lässt viel Spielraum zur Interpretation, denn der Sinn des Marketings ist den Kunden zwar hier bewusst und sie lassen es auch stillschweigend auf sich einwirken, aber dennoch fühlen sie sich nicht optimal behandelt. Dies kann unter anderem auch daran liegen, dass viele Strategien nicht praktikabel für die jeweilige Persönlichkeit sind.

Wo liegen hier die Probleme?

Grundsätzlich ist Marketing in dieser Ebene erwünscht und kann auch vom Kunden kompensiert werden. Dabei melden sich Kunden bewusst bei einer Plattform an und möchten Informationen erhalten. Durch diese Anmeldung werden sie in den häufigsten Fällen mit einem Newsletter verbunden, der dann den bestehenden Kundenstamm mit den neuesten Informationen des Unternehmens versorgt. Viele Newsletter werden allerdings in so hohen Frequenzen ausgegeben, dass sich die Kunden damit überfordert fühlen. Gern würden sie die Angebote annehmen, die ihnen zur Auswahl gestellt werden, aber die Modalitäten und Aktionszeiträume folgen so kurzfristig aufeinander, dass die Menge an Informationen den Eindruck entstehen lässt, dass krampfhaft etwas verkauft werden muss.

Kunden möchten mehr nach ihren Bedürfnissen behandelt werden. Personalisiertes Marketing muss persönlicher werden. Aktuell findet meist eine Kategorisierung in das Alter oder auch die Suchinteressen und Zielgruppen statt. Dies kreist den Umfang der Treffer zwar zunächst ein, kann aber jedem Einzelnen nur selten gerecht werden.

Kunden finden sich nicht mehr nur mit dem Mittelmaß ab, sondern möchten zunehmend besser behandelt werden. Sie erhoffen sich die gleichen Konditionen wie in einem stationären Handel, wo der direkte Kontakt zu den Mitarbeitern möglich ist. Hier kann die individuelle Behandlung optimal umgesetzt werden.

Dies wäre auch im Onlinebereich möglich. Mit Personality-Check könnten auch Sie einen Schritt auf Ihre Kunden zugehen. Wichtig ist dabei, dass Sie das Prinzip von Personality-Check beachten und dies für sich und ihre Kunden nutzbar machen. Egal in welcher Branche Sie tätig sind, durch die Verwendung von Personality-Check können Sie schnell positive Fortschritte bei Ihren Kunden erzielen. Dies bedeutet nicht nur eine bessere Behandlung des Kunden, sondern auch die Steigerung Ihrer Leads und Umsätze.

Mit Personality-Check können Kunden über eine Persönlichkeitsanalyse verfügen, die sich durch einen Algorithmus auf Grundlage des Geburtsdatums ergibt. Im Gegensatz zu anderen Umfragen und Studien mit den Kunden müssen Sie hier keine persönlichen und detaillierten Informationen einholen. Das Beantworten von langen Fragebögen auch in persönlichen Bereichen ist nicht mehr nötig. Neben der Selbstanalyse, die Ihr Kunde direkt erhalten kann, profitieren Sie von der Nutzung der Software von Personality-Check. Diese wird an Ihre Kundendatei angegliedert und kann so die Persönlichkeit des Kunden mit einbeziehen. Stellen Sie sich vor, dass Sie nun genau wissen, wann Sie für Ihren Kunden einen Newsletter aussenden können. Sie können ihm die passenden Produkte anbieten und ihm zeigen, dass Sie mehr auf ihn eingehen als nur mit einer persönlichen Ansprache.

Personality-Check analysiert Ihre Kunden nach den angeborenen Eigenschaften der DNA-basierten Persönlichkeit und ebnet Ihnen so den Weg in das personalisierte Marketing. So können auch Sie dazu beitragen, dass die Meinung zum personalisierten Marketing nicht mehr nur positiv ist, sondern die Kunden es auch ausdrücklich wünschen.

Hier bitte können Sie mehr dazu erfahren

Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche "Markt-Informationen" anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Team von Personality Check

Echte Personalisierung des Marketings durch künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz ist nicht mehr nur ein Vorschlag im Onlinebusiness, sondern gehört in der Anwendung schon zur Pflicht. Hierbei sind die Formen der Intelligenz sehr unterschiedlich ausgeprägt und können auf verschiedenste Weise auf einer Webseite oder einen Shop zum Einsatz kommen.

Arten von künstlicher Intelligenz

Dabei sind die Formen sehr unterschiedlich und können damit an den Anspruch der Kunden, aber auch die technischen Voraussetzungen innerhalb eines Unternehmens angepasst werden. Bei der künstlichen Intelligenz sollten sich Unternehmen aber nie auf ein Instrument verlassen und dieses regelmäßig warten, denn nur so können sie gewährleisten, dass die maximalen Funktionen in allen Bereichen auch den Kunden zu Gute kommen können.

Die wohl bekannteste KI ist die Suchmaschine. Sie kann anhand der Analyse der unterschiedlichen Nutzer die meistgesuchten Begriffe eruieren, aber auch durch die Autovervollständigung einen langen Suchprozess für den Kunden verkürzen. Bekannte Suchmaschinen, wie Google, passen sich durch die Connection mit den Useraccounts auch an die Suchprofile an. Dabei ist aktuell noch die Kategorisierung nach Zielgruppen favorisiert. Dennoch sollte es zukünftig so werden können, dass nicht mehr nur Zielgruppen relevant sind, sondern auch Kundenpersönlichkeiten mehr in den Vordergrund gebracht werden. Durch die Anwendung von Personality-Check könnte dies möglich werden. Alle User werden nach ihrer Persönlichkeit über das Geburtsdatum analysiert. Das bedeutet, dass diese Entschlüsselung mehr Vorteile in allen Bereichen hervorbringen kann und auch die KI auf eine neue Ebene gebracht wird.

Ebenso wichtig sind Chatbots geworden. Diese können mit einem eigenständigen Textverständnis auftreten, dass sich nach den Bedürfnissen der Kunden ausrichten kann. Aktuell sind viele neue Versionen erhältlich, die mit einer besseren Software ausgestattet sind. Sie konzentrieren sich nicht mehr nur auf Schlüsselworte, die von Anfang an eingespeist wurden sind und präsentieren dem Kunden damit die gewünschte Antwort, sondern sie können dank der NLP-Technologie auch aus den Alltagsformen der Sprache lernen und somit noch bessere Ergebnisse erzielen. Somit wird gewährleistet, dass der Service nicht nur dem Nutzerverhalten, sondern auch der Persönlichkeit des Nutzers angepasst wird. In diesem Bereich können Sie auch Personality-Check anwenden. Durch die Entschlüsselung der natürlichen Persönlichkeit haben Sie den Vorteil, dass Ihre Chatbots mit den passenden Triggern arbeiten können. Durch diese Vorgehensweise können vorgefertigte Antworten personalisiert werden. Das bedeutet auch im Umkehrschluss, dass Ihre Kunden sich angesprochener fühlen werden.

Weiterer Teil der KI ist die Bilderkennung. Bilder können kategorisiert und nach ihrem Inhalt bestimmt werden. Durch diese Form der Erkennung ist es möglich, dass die Identifikation einer natürlichen Person umgesetzt werden kann. Darüber hinaus wird die Bilderkennung in den kommenden Jahren eine größere Rolle spielen, da User ihre Ansprüche umsetzen möchten. Eigene Idee sollen von den Unternehmen mehr realisiert werden. Hierzu gehört auch die digitale Vermessung eines Users bei der Bestellung von Kleidung nach Maß. Durch das Ausfallen der Körpermessung können Fehlerquoten minimiert werden. Zukünftig soll das Körperbild eines Users in allen Ebene vermessbar sein und dabei die richtigen Maße berechnen.

Mit der Form der Sprachsteuerung erreicht die KI ihren Höhepunkt. Nach Produkten, wie Siri, Cortana und Alexa, die bereits die Sprache des Nutzers erkennen und differenzieren können, müssen auch die folgenden Schritte umsetzbar gemacht werden.

Schritt 1 ist die Umsetzung der Sprache in einen Text. Mit diesem verbunden ist der zweite Schritt, der besagt, dass die Bedeutung des gesagten erkannt werden muss. Hier setzen die Neuerungen der KI an. KI soll nicht mehr nur nach festen Algorithmen funktionieren, sondern sich auch auf die Bedürfnisse des jeweiligen Nutzers anpassen können. Darauf folgt Schritt drei. Die Antwort auf die gestellten Anforderungen. Hier kann Personality-Check einen entscheidenden Beitrag leisten, wie auch bei Chatbots. Durch die Grundlage der Persönlichkeit kann das Gespräch mit dem User gesucht werden und auch die zufriedenstellende Bedienung einer Sache, eines Programms oder der Abschluss einer Dienstleistung.

Mit Personality-Check wird die schlaue Personalisierung des Marketings ermöglicht. Nehmen Sie sich diese Funktion als Grundlage und erarbeiten Sie Inhalte und Maßnahmen für alles Einzelpersonen und Einzelinteressen. Dies ist vergleichbar mit den aktuellen Modellen der Pflegepläne, die ein festes Vorgehen, angepasst auf die Individualisierung des Patienten vorsehen. So kann durch die Einhaltung von festen Bestimmungen und Regeln dennoch eine individuelle Behandlung gewährleistet werden.

Menschen sollen im Marketing nicht mehr nur als Zielgruppe gesehen werden, sondern als eigenständige Personen, die auch als solche behandelt werden. Die KI kann hier den Beitrag dazu leisten, dass Abläufe dennoch automatisiert werden können, aber persönlicher auf den Kunden ausgerichtet sind. Durch die Unterstützung von Personality-Check wird es zukünftig möglich werden, dass auch kleine Unternehmen und große Firmen sich hier in einer Ebene bewegen können.

Hier bitte können Sie mehr dazu erfahren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen