Support Mo-Fr 9-16h    Zum Support    support@personalitycheck-online.com
   0 Items
Beitrag teilen:

Mitarbeiterführung ist ein komplexes Thema. Sie ist zum einen meist der Teil in der Firmenhierarchie der Geschäftsleitung unterstellt ist, in Form einer Personalabteilung oder Bereichsleitung, zum anderen ist sie der Prellbock der Mitarbeiter. Alle Probleme und Anliegen treffen zuerst hier auf.

Das kann anstrengend sein und mitunter ist es noch schwieriger die Belegschaft an Veränderungen zu gewöhnen. So ist es nicht ungewöhnlich, dass im Zuge der Zeit durch zahlreiche Abgänge die Belegschaft mit neuen und jungen Mitarbeitern besetzt wird. Allein aus technischer Sicht kommen in Verwaltung und Produktion so viele neue Technologien in ein Unternehmen, dass die meisten älteren Mitarbeiter sich damit überfordert fühlen. Wie gut, dass es einen jungen Mitarbeiter gibt, der diese Probleme händeln kann.

Die Folge in der Belegschaft ist die Unsicherheit:  “Wenn so ein “Junger” jetzt kommt und alles besser und schneller kann, dann wird wohl schnell auf uns verzichtet werden.” So zumindest die Annahmen. Dabei müssen sich die meisten Mitarbeiter nie Sorgen machen. Aber egal, wie sehr Sie ihnen das auch vermitteln, das Misstrauen spielt immer eine Rolle.

Hier können Sie den entscheidenden Plan auf den Tisch bringen, der alle Mitarbeiter zufrieden stimmt. Ermitteln Sie in einer geheimen Befragung per Schreiben oder Gespräch, welche Fähigkeiten jeden Ihrer Mitarbeiter ausmachen. Welche Tätigkeiten übernimmt er gern und wo ist er aktuell eingesetzt? Entspricht das Potential seinem Profil?

Sie werden feststellen, dass es in kleinen oder großen Unternehmen immer einen Prozentsatz von Mitarbeitern gibt, die mehr oder weniger schon in allen Bereich eingesprungen sind. Dabei ist nie erörtert worden, ob das auch seinen Fähigkeiten entsprach, aber des Geldes wegen machen es die meisten stillschweigend.

Jetzt Persönlichkeitsauswertung anfordern

Wenn Sie nun einen Weg mit Ihren Mitarbeitern finden, wie alle ihre Stärken anwenden können, dann haben Sie davon innerhalb kürzester Zeit sehr viele Vorteile.

  1.       Sie entdecken neue Stärken: Wenn Sie sich mit Ihren Mitarbeitern auseinandersetzen, sie in der Arbeit beobachten oder mit ihnen sprechen, dann werden Sie bemerken, dass längst nicht alle Stärken der Mitarbeiter so zum Einsatz kommen, wie sie sollten.
  2.       Sie entwickeln eine neue Dynamik: Über die Analyse des Stärken-Profils ergibt sich eine neue potenzielle Organisation des Unternehmens. Vermitteln Sie das auch Ihren Angestellten. Zeigen Sie ihnen, dass Ihnen bewusst ist, dass die Kenntnisse und Ausbildungen, die vorhanden sind, ihre Mitarbeiter zu weit mehr befähigen als sie aktuell tun.
  3.       Bilden Sie neue Einheiten: Wenn jeder Mitarbeiter eine Stelle besetzen kann, in der er seine Stärken zur Anwendung bringt, dann bilden sich Vorteile für ein Unternehmen. Erfahrungen ergeben eine bessere Produktion und eine geringere Fehlerquote.
  4.       Mehr Akzeptanz: Wer in seinem Bereich wirklich gut ist, wird auch von den anderen geschätzt und akzeptiert. Das Prinzip dahinter ist, dass alle Mitarbeiter nach Ihren Stärken eingesetzt werden.

Wenn Sie diesen Verlauf in Gang bringen, dann bemerken Sie schnell, dass zukünftige Ziele und Veränderungen im Unternehmen kein Problem mehr für die Mitarbeiter darstellt. Sie sind nicht einfach nur Stellenbesetzung da, um etwas Arbeit zu machen, sondern sie sind nach dem eigenen Potenzial eingesetzt. Das vermeidet den Neid unter den Kollegen. Der neue technikaffine junge Mann ist auf einmal ein Teil des Teams und kein Störfaktor mehr. Denn er behebt nun die Probleme, die die Mitarbeiter daran hindern, ihre Stärken zu nutzen. Er ist nicht mehr derjenige, der anderen den Rang ablaufen will und sie als unwissend dastehen lässt.

Für Sie als Verantwortlicher in der  Mitarbeiterführung ist es wichtig, dass Sie allen Mitarbeitern die Chance geben Ihre Stärken zu entdecken und diese zu nutzen. Sie werden feststellen, dass der Leistungsdruck eine große Spur nach unten korrigiert wird, weil die meisten Mitarbeiter sich nun geschätzter fühlen. Hinzu kommt die gesteigerte Motivation zu arbeiten. Dadurch entstehen weniger Krank-Tage oder Produktionsrückstände aufgrund von Demotivation.

Um die Stärken der Mitarbeiter zu nutzen und Potentiale zu fördern, ist es wichtig, dass das Persönlichkeitsprofil der Mitarbeiter und damit deren Stärken bekannt sind. Zur Hilfe kann hier das Stärken-Profil kommen. Zum einen für die Mitarbeiter selbst, um einen Blick hinter die eigene Kulisse zu werfen, um anderen für Sie, um selbst Ihre Stärken zu identifizieren und dieses Potential in der Mitarbeiterführung zu nutzen.

Jetzt Softskills Persönlichkeitsauswertung anfordern

Ähnliche Beiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen